• IT-Karriere:
  • Services:

Web Forms 2.0 vor der Fertigstellung

WHATWG legt zweiten Draft für neuen Formular-Standard vor

Die Arbeitsgruppe WHAT (Web Hypertext Application Technology), in der sich unter anderem Entwickler von Mozilla, Opera und Safari zusammengeschlossen haben, hat jetzt einen zweiten Draft für Web Forms 2.0 vorgelegt. Die Web Forms 2.0 sollen die in HTML 4 standardisierten Formulare um neue Funktionen erweitern und selbst zum Web-Standard vorgeschlagen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Web Forms 2.0 sollen in HTML- und XHTML-Clients funktionieren und über neue Formular-Funktionen die Entwicklung neuer, auf offenen Standards basierender Web-Applikationen ermöglichen. So werden neben neuen Attributen auch neue DOM-Schnittstellen und DOM-Events zur Validierung sowie die Datenübertragung per XML eingeführt.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Zu den Kernfunktionen, die Web Forms 2.0 erlauben sollen, zählt dabei ein clientseitiges Validierungsmodell für Formulardaten. Zudem sollen Wiederholungen vereinfacht und eine bessere Kontrolle beim Absenden von Formularen ermöglicht werden, so dass nicht die Seite komplett neu geladen werden muss, um ein Formular zu aktualisieren.

Der jetzt vorgelegte zweite Draft wird als weitgehend stabil bezeichnet und soll in wenigen Monaten auch umgesetzt, d.h. in einer Test-Suite implementiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

GHOST 14. Dez 2004

"oben" sich jedoch schon derart an den IE gewohnt hat, dass sich "oben" nicht mehr...

Otto d.O. 14. Dez 2004

Für meinen Geschmack kommen die Entwicklungen XForms bzw. Webforms ohnehin reichlich...

Sicaine 14. Dez 2004

Jo und da is doch egal ob ich jetzt die eingabe voher mit JS oder sonstwas überprüfe...

Kein Kostverächter 14. Dez 2004

MS will seinen eigenen Standard durchsetzen. Ich hab jetzt vergessen, wie das Zeuch hei...

Otto d.O. 14. Dez 2004

oder auch da, wo man bestimmte Browser bzw. Plugins "von oben her" durchsetzen kann.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    •  /