Abo
  • Services:

Spieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in Palästen

Screenshot #6 (PC)
Screenshot #6 (PC)
Optisch sieht Prince of Persia 2 wie schon der Vorgänger klasse aus - die Szenarien sind liebevoll in Szene gesetzt, die alte Burganlage, in der die Kämpfe stattfinden, strotzt nur so vor stimmungsvollen Details. Nette Idee: Durch Zeitportale sind Reisen in die Vergangenheit möglich - so kommt es, dass man die Burg einmal im neu herausgeputzten und glänzenden Zustand, etwas später aber auch heruntergekommen und größtenteils zerstört vorfindet.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf

Screenshot #7 (PC)
Screenshot #7 (PC)
Wie schon im ersten Teil spielt die Zeit natürlich auch sonst wieder eine große Rolle - der Prinz hat weiterhin die Möglichkeit, Geschehnisse rückgängig zu machen und die Zeit zurückzudrehen. Alternativ kann auch die Umgebung angehalten bzw. verlangsamt werden, während man sich selbst normal schnell bewegt - praktisch etwa, wenn schnell durch mehrere sich schließende Tore gehuscht werden muss.

Screenshot #8 (PC)
Screenshot #8 (PC)
Zum Test lagen uns die PC- und die PlayStation-2-Version des Spiels vor; die PC-Version wartet naturgemäß mit den höher aufgelösten und deutlich schöneren Texturen auf, hat dafür aber ein Steuerungsproblem - theoretisch ist die Bedienung per Maus und Tastatur zwar möglich, praktisch kann davon aber nur abgeraten werden; wer den Titel am PC zockt, sollte unbedingt über ein Gamepad verfügen, um etwa die zahlreichen Combos auch entsprechend ausführen zu können. Die Bedienung per Pad an der PS2 hingegen ist rundum gelungen.

Fazit:
"Prince of Persia: The Warrior Within" ist wie schon der Vorgänger ein sehr gutes Spiel, die Klasse des ersten Teils wird aber nicht ganz erreicht - durch den erhöhten Kampfanteil und die etwas flache Story bleibt die Magie der fantasievollen Welt ein bisschen auf der Strecke. Hinzu kommen die ungemein frustrierenden Dahaka-Passagen - Einsteiger sollten von diesem Titel besser die Finger lassen, Action-Profis freuen sich über eine wirklich heftige Herausforderung.

 Spieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in Palästen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Bloodfriend 31. Jan 2007

Also ich weiß nicht was alle haben..Ich hatte absolut keine Probleme damit die Kämpfe nur...

Hades 08. Feb 2005

Also auf´m PC würd ich das schon mal gar nicht spielen. Und so wahnsinnig schwer fand...

Igor 04. Jan 2005

Da gibt es aber schlimmere Sachen.Also bitte seit keine Weicheier

Seijuro 28. Dez 2004

Also ich finde das game im Gegensatz zum Vorgänger echt spitze... Überhaupt die düstere...

Bogi 24. Dez 2004

Ich finds nicht der Brüller, graphisch zwar gut, aber das Gameplay lahmt. Es gibt eine...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /