Spieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in Palästen

Screenshot #6 (PC)
Screenshot #6 (PC)
Optisch sieht Prince of Persia 2 wie schon der Vorgänger klasse aus - die Szenarien sind liebevoll in Szene gesetzt, die alte Burganlage, in der die Kämpfe stattfinden, strotzt nur so vor stimmungsvollen Details. Nette Idee: Durch Zeitportale sind Reisen in die Vergangenheit möglich - so kommt es, dass man die Burg einmal im neu herausgeputzten und glänzenden Zustand, etwas später aber auch heruntergekommen und größtenteils zerstört vorfindet.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter für den 1-Level-Support (m/w/d)
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. IT-Security Professional (m/w/d)
    SIZ GmbH, Bonn
Detailsuche

Screenshot #7 (PC)
Screenshot #7 (PC)
Wie schon im ersten Teil spielt die Zeit natürlich auch sonst wieder eine große Rolle - der Prinz hat weiterhin die Möglichkeit, Geschehnisse rückgängig zu machen und die Zeit zurückzudrehen. Alternativ kann auch die Umgebung angehalten bzw. verlangsamt werden, während man sich selbst normal schnell bewegt - praktisch etwa, wenn schnell durch mehrere sich schließende Tore gehuscht werden muss.

Screenshot #8 (PC)
Screenshot #8 (PC)
Zum Test lagen uns die PC- und die PlayStation-2-Version des Spiels vor; die PC-Version wartet naturgemäß mit den höher aufgelösten und deutlich schöneren Texturen auf, hat dafür aber ein Steuerungsproblem - theoretisch ist die Bedienung per Maus und Tastatur zwar möglich, praktisch kann davon aber nur abgeraten werden; wer den Titel am PC zockt, sollte unbedingt über ein Gamepad verfügen, um etwa die zahlreichen Combos auch entsprechend ausführen zu können. Die Bedienung per Pad an der PS2 hingegen ist rundum gelungen.

Fazit:
"Prince of Persia: The Warrior Within" ist wie schon der Vorgänger ein sehr gutes Spiel, die Klasse des ersten Teils wird aber nicht ganz erreicht - durch den erhöhten Kampfanteil und die etwas flache Story bleibt die Magie der fantasievollen Welt ein bisschen auf der Strecke. Hinzu kommen die ungemein frustrierenden Dahaka-Passagen - Einsteiger sollten von diesem Titel besser die Finger lassen, Action-Profis freuen sich über eine wirklich heftige Herausforderung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in Palästen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Bloodfriend 31. Jan 2007

Also ich weiß nicht was alle haben..Ich hatte absolut keine Probleme damit die Kämpfe nur...

Hades 08. Feb 2005

Also auf´m PC würd ich das schon mal gar nicht spielen. Und so wahnsinnig schwer fand...

Igor 04. Jan 2005

Da gibt es aber schlimmere Sachen.Also bitte seit keine Weicheier

Seijuro 28. Dez 2004

Also ich finde das game im Gegensatz zum Vorgänger echt spitze... Überhaupt die düstere...

Bogi 24. Dez 2004

Ich finds nicht der Brüller, graphisch zwar gut, aber das Gameplay lahmt. Es gibt eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /