Abo
  • Services:

Spieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in Palästen

Screenshot #3 (PC)
Screenshot #3 (PC)
Einher mit dem Ausbau des Kampfsystems geht auch eine Verschiebung des Spielschwerpunktes - die Action ist deutlich wichtiger, die Geschicklichkeitspassagen nehmen ab. Damit verbunden verpasste Ubi Soft dem Prinzen ein deutlich roheres Image: Der Charakter wirkt düsterer und nicht mehr ganz so zauberhaft, leider im Großen und Ganzen aber auch etwas blasser, was die Story-Entfaltung angeht. Der rockigere Soundtrack trägt seinen Teil dazu bei, das Ganze aggressiver und weniger orientalisch-mysteriös wirken zu lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Screenshot #4 (PC)
Screenshot #4 (PC)
Über den Schwierigkeitsgrad des ersten Teils gingen die Meinungen weit auseinander: Was die einen als knackige Herausforderung empfanden, war für die anderen ganz schlicht und ergreifend zu schwer. Teil 2 wird ähnliche Diskussionen entfachen, und das hat vor allem zwei Gründe: Zunächst wären da die immens fordernden Boss-Kämpfe, wo man mit planlosen Attacken nicht weit kommt - hier sind ausgeklügelte Taktiken gefragt, um dem jeweiligen Vorgehen des Kontrahenten etwas entgegenzusetzen.

Screenshot #5 (PC)
Screenshot #5 (PC)
Viel schlimmer als diese prinzipiell noch fairen Auseinandersetzungen sind allerdings die Passagen, in denen der Prinz auf den eingangs erwähnten Dahaka trifft und sich sputen muss, um dessen Fängen zu entgehen. In diesen Momenten wird das Spiel frustrierend schwer - denn wer auf der Flucht vor dem bösen Meister ist, darf sich keinen einzigen Fehler in den oft unübersichtlichen Leveln erlauben oder gar stehen bleiben, um sein Leben nicht sofort zu verlieren. Unzählige Versuche und viel Frust sind hier programmiert; nur gut, dass vor diesen Passagen praktisch immer Speicherpunkte gesetzt sind. Auch sonst scheint es insgesamt mehr Orte im Spiel zu geben, an denen Energie aufgetankt werden kann, und die massiven Kameraprobleme des Vorgängers hat man auch im Großen und Ganzen in den Griff bekommen.

 Spieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in PalästenSpieletest: Prince of Persia 2 - Kampfkunst in Palästen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

Bloodfriend 31. Jan 2007

Also ich weiß nicht was alle haben..Ich hatte absolut keine Probleme damit die Kämpfe nur...

Hades 08. Feb 2005

Also auf´m PC würd ich das schon mal gar nicht spielen. Und so wahnsinnig schwer fand...

Igor 04. Jan 2005

Da gibt es aber schlimmere Sachen.Also bitte seit keine Weicheier

Seijuro 28. Dez 2004

Also ich finde das game im Gegensatz zum Vorgänger echt spitze... Überhaupt die düstere...

Bogi 24. Dez 2004

Ich finds nicht der Brüller, graphisch zwar gut, aber das Gameplay lahmt. Es gibt eine...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /