Abo
  • Services:

Winziges Bluetooth-Headset mit 10 Gramm Gewicht

Bluespoon AX soll sechs Stunden Sprechzeit erlauben

Der Hersteller Nextlink hat jetzt mit dem Bluespoon AX ein neues Bluetooth-Headset auf den Markt gebracht, das lediglich 10 Gramm wiegt. Es verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku und soll im Stand-by-Betrieb rund 300 Stunden sowie im Sprachbetrieb sechs Stunden durchhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bluespoon AX
Bluespoon AX
Das Gerät arbeitet nach Herstellerangaben auf einer Distanz von 10 Metern, verfügt über drei Bedienknöpfe und kann sowohl von Rechts- als auch Linksträgern durch ein drehbares Empfangsteil genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Der Akku ist vom Nutzer austauschbar und wird mit einem Mini-USB-Port wieder aufgeladen. Ein Auto- und Netzteilladegerät ist separat erhältlich.

Das Bluespoon AX unterstützt sowohl das Bluetooth Headset und das Handsfree-Profil. Es misst 42 x 25 x 27 mm. Das Gerät kostet in den USA ungefähr 90,- US-Dollar. Ein Erscheinungstermin für Europa und Preise sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 1,49€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

n0c 21. Dez 2004

es hies einfach nur Bluespoon. Es war aber nicht das digital oder chameleon....

Anonymer Nutzer 15. Dez 2004

Warum hat das Teil denn Mini-USB ? Nur für die Stromversorgung ? Da bleibe ich lieber bei...

der mOtzer 15. Dez 2004

Hi, hast du mal die genaue Bezeichnung? Würde mich mal interessieren! cu

biedschie 14. Dez 2004

Also, bin grad auf der Suche nach nem Bluetooth -Headset für ein Sony-Smartphone. Is...

n0c 14. Dez 2004

nein ich hab ein "normales" Bluespoon gekauft vor Monaten bei ebay... während in jedem...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /