Abo
  • Services:

Nun doch: PeopleSoft stimmt Übernahme durch Oracle zu

Oracle setzt sich durch, Kaufpreis steigt auf 10,3 Milliarden US-Dollar

Nach einer lang andauernden Übernahmeschlacht hat sich Oracle nun doch durchgesetzt, das Management von PeopleSoft stimmt der Übernahme von Oracle nun zu. Bisher war Oracle mit seinem Angebot einer feindlichen Übernahme von PeopleSoft auf erbitterten Widerstand gestoßen.

Artikel veröffentlicht am ,

Oracle soll nun PeopleSoft für 26,50 US-Dollar pro Aktie übernehmen, das entspricht einem Kaufpreis von rund 10,3 Milliarden US-Dollar. Ursprünglich wollte Oracle nur 16,- US-Dollar pro Aktie und insgesamt 5,1 Milliarden US-Dollar zahlen.

Stellenmarkt
  1. Brillux GmbH & Co. KG, Münster
  2. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim

Nachdem PeopleSoft im Juni 2003 die Übernahme von J.D. Edwards für rund 1,7 Milliarden US-Dollar angekündigt hatte, legte Oracle ein feindliches Übernahmeangebot für PeopleSoft vor, das mehrfach verlängert und nachgebessert wurde. Die Übernahme von J.D. Edwards durch PeopleSoft wurde derweil abgeschlossen.

Zuletzt hatte Oracle angekündigt, bei der kommenden Hauptversammlung eigene Kandidaten zur Wahl für das Board of Directors ins Rennen zu schicken. Währenddessen hatten sich die Unternehmen erbitterte Auseinandersetzungen vor Gericht geliefert, die nun beigelegt werden sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Katsenkalamitaet 14. Dez 2004

Sprüche. Fresse. Biographie.

JTL 14. Dez 2004

Wie kommst du auf KleinAdolf?

Katsenkalamitaet 14. Dez 2004

Hat KleinAdolf endlich gewonnen.

sukram 13. Dez 2004

Hmm.. Ob das für die IT Welt so gut ist muss man noch sehen.. SAP tut auch auf Oracle..

der minister 13. Dez 2004

der bekommt eine gigantische abfindung, und macht sich ein schönes leben.


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

      •  /