Opera beseitigt Sicherheitslücken

Browser in Version 7.54u1 veröffentlicht

Opera hat ein Sicherheitsupdate seines Browsers in der Version 7.54 für alle Plattformen veröffentlicht. Die neue Version 7.54u1 schließt vier potenzielle Sicherheitslücken, die in den vergangenen Tagen bekannt geworden waren, aber nicht nur in Opera enthalten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll die neue Version verhindern, dass namentlich benannte Frames oder Fenster von Angreifern übernommen werden können, auch der von Secunia entdeckte neue Phishing-Trick soll behoben worden sein. Auch ein Problem, das Angreifern erlaube, eine ausführbare Datei hinter einem unverfänglichen Dateitypen zu verstecken, soll behoben worden sein.

Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
Detailsuche

Ebenfalls soll der Browser nun verhindern, dass die Ende November 2004 bekannt gewordene Sicherheitslücke in Java ausgenutzt werden kann. Zudem wurde die Unterstützung der Cache-Direktive "must-revalidate" verbessert.

Opera 7.54u1 steht ab sofort bei Opera für alle unterstützten Plattformen zum Download bereit. Ein Security-Advisory geht auf die beseitigten Sicherheitsprobleme ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mikey28 16. Dez 2004

*plonk*

mein name tut... 14. Dez 2004

haptsache stark :D

Toastbrot 13. Dez 2004

Der o.g. Golem-Link ist nur für Linux. http://arc.opera.com/pub/opera/win/754u1/en/

javalexG 13. Dez 2004

Hallo! Das stimmt so nicht ganz, ist aber im Prinzip richtig. Einige sehr wenige (zwei...

Martin 13. Dez 2004

Nun, ein gewisses Misstrauen ist nie verkehrt, aber man kann es auch übertreiben. Oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. iPhone lädt Airpods: Apple soll an bidirektionalem Laden arbeiten
    iPhone lädt Airpods
    Apple soll an bidirektionalem Laden arbeiten

    Apple soll an Funktionen arbeiten, mit denen sich mobile Geräte gegenseitig laden lassen. Auch aus der Distanz soll das Laden künftig möglich sein.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /