Abo
  • Services:

Opera beseitigt Sicherheitslücken

Browser in Version 7.54u1 veröffentlicht

Opera hat ein Sicherheitsupdate seines Browsers in der Version 7.54 für alle Plattformen veröffentlicht. Die neue Version 7.54u1 schließt vier potenzielle Sicherheitslücken, die in den vergangenen Tagen bekannt geworden waren, aber nicht nur in Opera enthalten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll die neue Version verhindern, dass namentlich benannte Frames oder Fenster von Angreifern übernommen werden können, auch der von Secunia entdeckte neue Phishing-Trick soll behoben worden sein. Auch ein Problem, das Angreifern erlaube, eine ausführbare Datei hinter einem unverfänglichen Dateitypen zu verstecken, soll behoben worden sein.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark

Ebenfalls soll der Browser nun verhindern, dass die Ende November 2004 bekannt gewordene Sicherheitslücke in Java ausgenutzt werden kann. Zudem wurde die Unterstützung der Cache-Direktive "must-revalidate" verbessert.

Opera 7.54u1 steht ab sofort bei Opera für alle unterstützten Plattformen zum Download bereit. Ein Security-Advisory geht auf die beseitigten Sicherheitsprobleme ein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand

Mikey28 16. Dez 2004

*plonk*

mein name tut... 14. Dez 2004

haptsache stark :D

Toastbrot 13. Dez 2004

Der o.g. Golem-Link ist nur für Linux. http://arc.opera.com/pub/opera/win/754u1/en/

javalexG 13. Dez 2004

Hallo! Das stimmt so nicht ganz, ist aber im Prinzip richtig. Einige sehr wenige (zwei...

Martin 13. Dez 2004

Nun, ein gewisses Misstrauen ist nie verkehrt, aber man kann es auch übertreiben. Oder...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /