Abo
  • Services:

Half-Life 2 nun ohne CD/DVD-Kopierschutz

Weiteres Update für Death Match und den Source Dedicated Server

Valve hat seinem 3D-Shooter Half-Life 2 zum Ende vergangener Woche noch ein wichtiges Update verpasst, mit dem der wegen Steam im Grunde unnötige Securom-Kopierschutz entfernt wurde, der das Spiel auf einigen Systemen gar nicht erst starten ließ. Außerdem wurde der Mehrspieler-Modus verbessert und zudem einige Fehler aus dem Source Dedicated Server entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einem Golem.de-Testsystem mit brandneuem DVD-Laufwerk wollte ein von CD installiertes Half-Life 2 vor dem Patch partout nicht starten, nach dem Patch lief es problemlos. Man fragt sich nur, warum überhaupt ein CD/DVD-Kopierschutz vonnöten war, zumal dieser Kunden mit "der falschen" Hardware nur Probleme einbringt. Immerhin muss sich jeder Käufer erst online über Steam anmelden, was schon für genug Kritik sorgte. Für die noch bestehenden Grafik- und Soundprobleme gab es leider kein Update.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Dafür aber für das Half-Life 2: Deathmatch, bei dem nun unter anderem die Punktezählung, das Spawning und Soundeffekte korrigiert wurden. Außerdem kann nun per neuen Kommandozeilenbefehl cl_defaultweapon selbst festgelegt werden, ob Spieler automatisch mit der Physcannon oder einer anderen Waffe ins Spiel einsteigen. Überarbeitet wurde auch die Map dm_overwatch, hierzu machte Valve aber keine weiteren Angaben.

Beim Source Dedicated Server sollen nun in Verbindung mit Tools keine Fehlermeldungen vom Typ "failed to load server.dll" mehr auftauchen. Die Linux-Version des Servers soll nun nicht mehr mit bestimmten GLIBC-Versionen abstürzen. Ein weiterer Fehler soll in lokalisierten Server-Versionen entfernt worden sein.

Steam dürfte die am 10. Dezember 2004 veröffentlichten Updates mittlerweile bei allen Spielern eingespielt haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Ruff 27. Nov 2005

Half-life2 Ist das schlechteste spiel was ich je hatte da ist ja moorhuhn besser Fuckin...

Daniel 28. Mai 2005

Ja, schön und gut, genau wie das ganze bla nur woher bekomme ich das o.g. update!?? Ein...

Allemacher 04. Apr 2005

Ich glaube, bei HL3 kommt ein Mitarbeiter von vlave persönlich zu jedem Kunden vorbei...

Alfred 03. Jan 2005

WO FINDE ICH DEN PATCH ??? UND WIE MUSS ICH IHN ANWENDEN ??? BIITE HELFT MIR =!=!=!=!=! Thx


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /