Abo
  • Services:

Half-Life 2 nun ohne CD/DVD-Kopierschutz

Weiteres Update für Death Match und den Source Dedicated Server

Valve hat seinem 3D-Shooter Half-Life 2 zum Ende vergangener Woche noch ein wichtiges Update verpasst, mit dem der wegen Steam im Grunde unnötige Securom-Kopierschutz entfernt wurde, der das Spiel auf einigen Systemen gar nicht erst starten ließ. Außerdem wurde der Mehrspieler-Modus verbessert und zudem einige Fehler aus dem Source Dedicated Server entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einem Golem.de-Testsystem mit brandneuem DVD-Laufwerk wollte ein von CD installiertes Half-Life 2 vor dem Patch partout nicht starten, nach dem Patch lief es problemlos. Man fragt sich nur, warum überhaupt ein CD/DVD-Kopierschutz vonnöten war, zumal dieser Kunden mit "der falschen" Hardware nur Probleme einbringt. Immerhin muss sich jeder Käufer erst online über Steam anmelden, was schon für genug Kritik sorgte. Für die noch bestehenden Grafik- und Soundprobleme gab es leider kein Update.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Dafür aber für das Half-Life 2: Deathmatch, bei dem nun unter anderem die Punktezählung, das Spawning und Soundeffekte korrigiert wurden. Außerdem kann nun per neuen Kommandozeilenbefehl cl_defaultweapon selbst festgelegt werden, ob Spieler automatisch mit der Physcannon oder einer anderen Waffe ins Spiel einsteigen. Überarbeitet wurde auch die Map dm_overwatch, hierzu machte Valve aber keine weiteren Angaben.

Beim Source Dedicated Server sollen nun in Verbindung mit Tools keine Fehlermeldungen vom Typ "failed to load server.dll" mehr auftauchen. Die Linux-Version des Servers soll nun nicht mehr mit bestimmten GLIBC-Versionen abstürzen. Ein weiterer Fehler soll in lokalisierten Server-Versionen entfernt worden sein.

Steam dürfte die am 10. Dezember 2004 veröffentlichten Updates mittlerweile bei allen Spielern eingespielt haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Ruff 27. Nov 2005

Half-life2 Ist das schlechteste spiel was ich je hatte da ist ja moorhuhn besser Fuckin...

Daniel 28. Mai 2005

Ja, schön und gut, genau wie das ganze bla nur woher bekomme ich das o.g. update!?? Ein...

Allemacher 04. Apr 2005

Ich glaube, bei HL3 kommt ein Mitarbeiter von vlave persönlich zu jedem Kunden vorbei...

Alfred 03. Jan 2005

WO FINDE ICH DEN PATCH ??? UND WIE MUSS ICH IHN ANWENDEN ??? BIITE HELFT MIR =!=!=!=!=! Thx


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /