Abo
  • Services:

Angeblich große Sicherheitslücken bei eBay

Computerbild hält sich mit Details zurück

Beim Internetauktionshaus eBay klaffen nach Informationen der Computerbild mehrere Sicherheitslücken. Ein Angreifer oder Wurm könne durch die Sicherheitslücken Nutzerdaten von eBay-Mitgliedern ändern und in deren Namen Gebote in beliebiger Höhe abgeben - ohne das Passwort des Mitglieds kennen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Ganze funktioniert, ist unklar, denn Computerbild beschreibt nur mögliche "Horrorszenarien", bleibt konkrete Informationen aber schuldig: "Wie der Angriff technisch abläuft, will Computerbild an dieser Stelle nicht beschreiben. Zu groß wäre die Gefahr, dass ein Hacker mit einer solchen Attacke tatsächlich den Untergang von eBay einleitet", heißt es dazu in dem Artikel.

Stellenmarkt
  1. BAYER AG, Leverkusen, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Laut Computerbild sei es möglich, einen "Wurm" bei eBay einzuschleusen. Dieses Schädlingsprogramm würde sich "automatisch im eBay-System vermehren" und dabei Nutzerdaten und Gebote fälschen. Als Schutzmaßnahme empfiehlt das Blatt, die Sicherheitsstufe des Internet Explorer hochzusetzen, um eine Ausbreitung des Wurms zu verhindern.

EBay sei bereits vor mehreren Wochen vom Entdecker der Sicherheitslücken, einem Studenten aus der Nähe von Berlin, über die Gefahr informiert worden. Computerbild gibt auch an, dass der Student dem Blatt das Verfahren demonstrierte. Dennoch habe EBay-Sprecher Nerses Chopurian die Sache gegenüber Computerbild "heruntergespielt". Zwar räumte Chopurian das Problem ein, erklärte aber, es handele sich um theoretische Sicherheitslücken: "Der Handel auf der eBay-Plattform ist nicht gefährdet." Dennoch arbeite man bei eBay an einer Lösung des Sicherheitsproblems.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /