Abo
  • Services:

NetBSD 2.0 - Portables BSD runderneuert

Native Thread-Implementierung und bessere Multiprozessor-Unterstützung

Das besonders portable BSD-Derivat NetBSD ist jetzt in der Version 2.0 erschienen. Insgesamt unterstützt NetBSD 54 verschiedene System-Architekturen, darunter 17 einzelne CPU-Typen aus einem einheitlichen Sourcecode. Die neue Version bringt Verbesserungen am Dateisystem und ein leistungsfähigeres Speichermanagement mit. Auch die Sicherheit des Systems wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den wichtigsten Neuerungen in NetBSD 2.0 zählen aber mit Sicherheit eine native Thread-Implementierung für alle Plattformen sowie symmetrische Multiprozessor-Unterstützung (SMP) für i386-, Sparc- und PowerPC-Systeme. Auch die SMP-Funktionen für die Plattformen Alpha und Vax wurden verbessert. Zudem wird auf i386-Systemen ACPI unterstützt. Erstmals läuft NetBSD mit der Version 2.0 auch auf den Plattformen ADM64, evbsh5 und Xen.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Auf der Software-Seite wird die aktuelle Version von Suns Java Development Kit (JDK) und Java Runtime Environment (JRE) für Linux unterstützt. Zudem erzwingt NetBSD 2.0 auf vielen Plattformen nicht ausführbare Mappings, das heißt, der Prozess-Stack und Heap-Mappings sind standardmäßig nicht ausführbar, was es schwieriger macht, mögliche Buffer-Overflows zur Übernahme des Systems auszunutzen. Zudem werden auf allen Plattformen, die dies ermöglichen, entsprechende No-Execute-Flags unterstützt, beispielsweise bei AMD64-Prozessoren. Neu ist zudem ein generelles i2c-Framework und Unterstützung von Serial-ATA.

Auch wurde das Dateisystem UFS2 von FreeBSD auf NetBSD portiert. UFS2 erweitert FFS um 64-Bit-Block-Zeiger und erlaubt Dateisysteme mit Kapazitäten von mehr als einem Terabyte. Über den Cryptographic Disk Driver (cgd) lassen sich Dateisysteme in der neuen Version beispielsweise mit AES und Blowfish verschlüsseln.

Das gesamte System bei NetBSD 2.0 ist dynamisch gelinkt, spezielle statisch gelinkte Recovery-Tools liegen im Verzeichnis "/recovery" in einer auf geringen Speicherplatz optimierten Version vor. Zudem wurden einige GPL-Werkzeuge durch Varianten unter anderen Lizenzen ersetzt.

NetBSD stammt vom Berkeley Networking Release 2 (Net/2), 4.4BSD-Lite und 4.4BSD-Lite2 ab. Das System umfasst zahlreiche Werkzeuge, Compiler für verschiedene Sprachen, das X Window System (aktuell Xfree86 4.4.0), die Desktops KDE, GNOME und Xfce sowie Firewall-Software - insgesamt 5.000 Pakete.

Die aktuelle Version NetBSD 2.0 steht ab sofort im Quelltext und in binärer Form zum Download auf diversen Mirrors bereit. Aber auch alternative Verteilungsmöglichkeiten werden angeboten, darunter AnonCVS, rsync und für ISO-Images BitTorrent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /