Abo
  • Services:

Softpro: Unterschrift ersetzt Passwort beim TabletPC-Login

Erfassung von statischen und dynamischen Merkmalen

Eine Alternative zur herkömmlichen Anmeldung am Rechner mit Nutzerkennung und Passwort bietet Softpro für Anwender von Tablet-PCs, die von sich aus mit einer Stifteingabe ausgerüstet sind und nicht extra mit einer zusätzlichen Peripherie ausgerüstet werden müssen. SignSecure ermöglicht damit die Anmeldung am PC mit der eigenhändigen Unterschrift.

Artikel veröffentlicht am ,

Tablet-PCs nehmen statische Bilder und dynamische Signale einer Unterschrift auf. SignSecure erfasst beide Merkmalssätze, speichert sie verschlüsselt und vergleicht sie dann bei der Anmeldung mit der eingegebenen Unterschrift. Die Prüfung soll auch die natürlichen Schwankungen in den Ausprägungen der Unterschrift von ein und demselben Unterzeichner erkennen und ausgleichen können.

Auf der Website des Herstellers kann die jüngste Version 2.2 der Software (ca. 17 MByte) nach einer Registrierung heruntergeladen und 30 Tage kostenlos getestet werden. Nach Herstellerangaben wird neben der Windows XP Tablet PC Edition 2005 auch Windows 2000, XP und Windows Server 2003 mit entsprechenden Schreib-Pads unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-34%) 22,99€
  2. 20,49€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. (-55%) 8,99€

Jörg Lenz 11. Dez 2004

Wer Unterschriftsdaten digitalisiert, möchte in der Regel diese Daten im Zweifelsfall für...

Nörgler 10. Dez 2004

Meine Unterschrift ändert sich ständig *amkopfkratz*

bepoller 10. Dez 2004

und die unterschrift kann niemand fälschen!? auf jeden vertrag,... gibt man dann den...

mumbo 10. Dez 2004

Das haben wir in der PDA-Welt (speziell Palm) doch schon ein paar Jahre im Einsatz. Und...

burger 10. Dez 2004

wehe man bricht sich mal die Hand, dann kann man sich nicht mehr einloggen, oder?


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /