Abo
  • Services:

Konsolen-Modder in den USA verhaftet

Umgebaute Xbox mit Raubkopien im Angebot

Für Aufsehen sorgt in den USA eine Razzia gegen Raubkopierer. In frei zugänglichen Ladengeschäften hatten die Beschuldigten Konsolen angeboten, bei denen gleich ein Dutzend Spiele mitgeliefert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie erst jetzt bekannt wurde, haben US-Behörden in der vergangenen Woche bei drei Läden der Elektronik-Kette "Pandora's Cube" in der Umgebung der Hauptstadt Washington Razzien durchgeführt. Dabei wurden zwei Angestellte verhaftet.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge waren die Beschuldigten mit besonderer Dreistigkeit vorgegangen. Sie verkauften modifzierte Xbox-Konsolen, die mit einem Modchip und größeren Festplatten ausgestattet waren. Auf den Platten sollen sich bis zu 15 Spiele "vorinstalliert" gefunden haben - ob die Originale mitgeliefert wurden, ist derzeit noch unklar. Aus Forenbeiträgen, unter anderem hier, geht jedoch hervor, dass es sich um Raubkopien gehandelt habe. Die Mitarbeiter hätten Kunden auf Wunsch auch Emulator-Software verkauft, mit der sich nahezu jedes Konsolenspiel auf den Xboxen betreiben ließ. Ein vorgeblicher Kenner der Läden berichtet: "Die haben die Xboxen mit Tonnen an Emulatoren für Konsolen und Spielautomaten und jedem ROM bestückt, das sie nur finden konnten." Die Konsolen sollen im Schaufenster mitsamt der Liste der mitgelieferten Spiele beworben worden sein.

Besonders pikant ist auch, dass den Berichten zufolge Pandora's Cube auch Software zum Kopieren von Spielen auf die Festplatte mitgeliefert hatte. Da damit ein Kopierschutz umgangen werden kann, ist allein schon diese Software in den USA illegal. Der umstrittene Digital Millennium Copyright Act (DMCA) aus dem Jahr 1998 verbietet ähnlich dem seit 2003 in Deutschland geltenden neuen Urheberrecht das Umgehen von Maßnahmen zum Kopierschutz. [von Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

besserwisser 16. Dez 2004

alles bullshit ;-) mit nem modchip kannst du filme anschauen, egal welchen regioncode sie...

SNy 10. Dez 2004

Nein. Genaugenommen ist sie per-se gar kein DVD-Player. Dafür braucht man das Dongle...

SNy 10. Dez 2004

Vielleicht solltest Du den Satz nochmal lesen. Da ist nämlich kein Fehler drin (" mit...

Yurin Shitnow 10. Dez 2004

Genau, ich kauf mir ne Konsole um DVDs zu gucken... O M G !

g. 10. Dez 2004

die is codefree? prima dann hole ich sie mir doch gleich fuer 65$ um die ecke und kann...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /