Abo
  • Services:
Anzeige

Festplatten-Player spielt MP3, Ogg und MPEG-4

Modix HD-3510 bald auch in Deutschland erhältlich

Ab kurz vor Weihnachten soll der Festplatten-Player Modix HD-3510 auch für Europäische Kunden erhältlich sein. Das Gerät soll alle wichtigen Audio-, Bild- und Video-Formate von seiner internen Festplatte abspielen und wird per USB-2.0-Verbindung vom PC mit Daten bespielt.

Modix HD-3510 #1
Modix HD-3510 #1
Der HD-3510 ist laut Anbieter ein "funktionell und optisch verbesserter" Nachfolger des HD-35. Neben Fotos im JPEG-Format und Audio-Dateien (max. 192 Kbps) im MP3-, Ogg-Vorbis- und WMA-Format spielt der Modix HD-3510 auch Videos in den Formaten DivX (ab 3.11, 4.0 und 5.0), Xvid, MPEG-1, MPEG-2 (auch DVD-Daten) sowie MPEG-4. DivX Pro bzw. Global Motion Compensation (GMC) und Quarter-Pixel (QP) werden nicht unterstützt, dafür aber DivX- und Xvid-Untertitel in den Formaten SMI, SRT und SUB.

Anzeige

Der zum Einsatz kommende Sigma-Designs-Chip EM8510 soll Videos mit Auflösungen bis 720 x 576 Pixel bei 30 Bildern/s bewältigen - für den Komponentenausgang lassen sich diese aber bis 1.920 x 1.080i hochskalieren. Ansonsten gibt es einen Composite/S-Video-Ausgang für PAL und NTSC. Auf einen VGA- oder DVI-Anschluss wurde verzichtet.

Modix HD-3510 #2
Modix HD-3510 #2
Der Modix HD-3510 unterstützt zudem Stereo-Sound per Line-Out und gibt über seinen integrierten DTS- und AC3-Decoder sowie einen digitalen optischen Ausgang (SPDIF) auch 5.1-Kanal-Raumklang aus. Die Bedienung erfolgt per Infrarot-Fernbedienung und über ein Menü auf dem angeschlossenen Fernseher - es gibt allerdings auch Steuerknöpfe und ein blau beleuchtetes 10-Zeilen-LCD direkt am Gerät. Die Firmware des HD-3510 lässt sich auswechseln, etwa um neue Funktionen zu integrieren oder Fehler zu beseitigen.

Modix HD-3510 #3
Modix HD-3510 #3
Das von Hause aus ohne Festplatte gelieferte Wiedergabegerät muss mit einer handelsüblichen 3,5-Zoll-Festplatte mit einer Kapazität von maximal 200 GByte und FAT32-Partition ausgestattet werden. Für Kühlung der Festplatte sorgt ein Lüfter. Ein optisches Laufwerk ist nicht ins Gerät integriert. An den PC angeschlossen wird der Modix HD-3510 per USB 2.0 und von diesem als externer USB-Datenträger angesteuert. Nach dem Aufspielen von Musik, Bildern und/oder Videos ist das Gerät auch ohne den PC einsetzbar.

Das aus Korea stammende Gerät Modix HD-3510 soll in Deutschland für rund 210,- Euro ab Mitte/Ende Dezember 2004 ohne Festplatte, aber inkl. Tragetasche und Fernbedienung erhältlich sein. Ein Autoadapter kann hinzugekauft werden. Bisher lassen sich die Händler nur per Mail erfragen, die Händlerliste auf der Website Modix-HD.com ist noch nicht aktiv, es werden allerdings auch noch weitere Handelspartner gesucht.


eye home zur Startseite
Greg 29. Mär 2006

Der Shop scheint ja tot zu sein! Kennt einer noch eine Alternative? Danke Gregor

Ralf König 26. Aug 2005

Hier mal eine Liste von vergleichbaren Geräten: https://rnvs.informatik.tu-chemnitz.de...

Impaler 17. Feb 2005

Da ja viele noch auf der Suche sind nach einem deutschen Händler ( weil ja aus...

Pall Gudmundsson 16. Feb 2005

Ich wohne in Island und ich wuerde gerne wissen, ob das Gerät nicht-englische buchstaben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. accantec consulting ag, Frankfurt am Main
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. FTI Touristik GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...
  2. 149,99€ (Vergleichspreis 319€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 449€)

Folgen Sie uns
       


  1. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  2. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  3. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  4. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  5. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  6. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  7. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

  8. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  9. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  10. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Warum gibt es PC Wahl überhaupt noch?

    ldlx | 17:41

  2. Re: Unfähige Firma

    ldlx | 17:39

  3. Re: Patch? Sorry, aber das ist ein simples...

    ldlx | 17:37

  4. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    iKnow23 | 17:34

  5. Packt bloß nicht das Teaserbild in die...

    the_second | 17:33


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel