Abo
  • Services:

Allnet - WLAN-Accesspoint für unterwegs

ALL0274 vereint Router, Accespoint und WLAN-Client in einem

Allnet bietet mit dem ALL0274 jetzt einen WLAN-Accesspoint für unterwegs an. Durch ein kompaktes Design soll das Gerät beispielsweise Geschäftsreisende im Hotelzimmer drahtlos ins Internet bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ALL0274 verfügt insgesamt über drei verschiedene Betriebsmodi. So ist das Gerät als reiner WLAN-Client verwendbar, um sich z.B. mit den Laptop bei bestehenden WLAN-Funknetzen anzumelden. Darüber hinaus kann das Gerät als eigenständiger Accesspoint oder als Kombination aus Accesspoint und Router verwendet werden. Die verschiedenen Modi werden über einen am Gerät angebrachten Setup-Schalter aktiviert.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Gerät unterstützt WLAN nach IEEE 802.11g, kann aber auch mit Geräten, die nur 802.11b unterstützen, umgehen. Zur Verschlüsselung kommen WPA oder WEP (64/128 Bit) zur Anwendung. Zudem besteht die Möglichkeit, das aufgebaute Funknetz mittels eines Mac-Adress-Filters zu schützen.

ALL0274 - WLAN-Accesspoint
ALL0274 - WLAN-Accesspoint

Im Router-Modus besitzt der ALL0274 zudem übliche Router-Funktionen, darunter die automatische Vergabe von IP-Adressen mittels DHCP sowie Port-Forwarding. Virtuelle Server können ebenso realisiert und konfiguriert werden wie DynDNS.

Der Travel-Accesspoint soll ab sofort für knapp 60,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 4,99€
  3. 23,99€
  4. 5,99€

Doc 11. Aug 2005

Wenn man keine Ahnung hat....

Steffen 10. Dez 2004

Unbrauchbar. Müsste folgende Eingenschaften haben: - ISDN Modem - Analog Modem - DSL...

gFACEk 09. Dez 2004

Also ich war schon in einigen Hotels mit einer LAN-Dose für DSL! Beispiel in bisher...

core2 09. Dez 2004

Und wie ist es mit bestehenden Hotspots? Kann man sich mit diesem Gerät nicht einfach...

Fhorst 09. Dez 2004

WLAN für unterwegs - welches Hotel, welche Feríenwohnung hat denn schon LAN oder DSL? In...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /