Abo
  • Services:
Anzeige

IPX-Server: Server mit Flatrate für 98,- Euro monatlich

Garantierte Bandbreite von 10 MBit/s, aber bis zu 100 MBit/s möglich

Der Nürnberger Web-Hosting-Anbieter IPX-Server will ab 12. Dezember 2004 dedizierte Server ohne Traffic-Limit anbieten. Lediglich bei zu starker Nutzung wird die Bandbreite auf 10 MBit/s eingeschränkt, sonst stehen 100 MBit/s zur Verfügung. Zusätzliche Kosten bei Überschreitung eines Traffic-Limits fallen nicht an.

Abgerechnet wird nach einem Modell namens "X10/100". Dabei wird dem Nutzer eine Bandbreite von mindestens 10 MBit/s garantiert, was einem Datentransfer von rund 6 Terabyte pro Monat entspricht. Im Normalfall stehen bis zu 100 MBit/s zur Verfügung. Wird aber an drei aufeinander folgenden Messpunkten - gemessen wird alle 5 Minuten - die Bandbreite von 10 MBit/s überschritten, drosselt IPX-Server für kurze Zeit die Bandbreite auf 10 MBit/s.

Anzeige

Gemessen wird in jedem Fall aber nur der Traffic, der das Rechenzentrum verlässt. Traffic innerhalb von IPX-Server, zum Beispiel für Backup-Zwecke, zählt hier nicht. "Faktisch bekommt unser Kunde eine Server-Flatrate mit voller 100-MBit/s-Bandbreite. Herkömmliche Spiele- oder Webserver-Betreiber werden auf Grund der typischen Art der Servernutzung keine Bandbreitenabsenkung haben und jederzeit die vollen 100 MBit/s nutzen können", verspricht Christian Seitz, Geschäftsführer der IPX-Server GmbH.

Die Server sind bei der Bestellung hard- und softwareseitig nach einem Baukastensystem konfigurierbar. Einen Server mit Celeron D 533 (2.4 GHz), 512 MByte DDR-Speicher, einer Festplatte mit 40 GByte und Windows oder Linux als Betriebssystem soll dabei inklusive Flatrate 98,- Euro im Monat kosten. Hinzu kommen einmalig 59,- Euro Einrichtungsgebühr. Nach zwei Jahren können Kunden ihren Server zudem für 1,99 Euro mit nach Hause nehmen.

Das Rechenzentrum ist laut IPX-Server mit 6 x 2,5 GBit/s angebunden und verfügt über die übliche Ausstattung mit Umweltkontrollen, USV, Diesel-Notstrom, Monitoring, Reset Services, Backupspace und kostenlosem E-Mail-Support. Auch Besuche im Nürnberger Rechenzentrum sollen möglich sein.


eye home zur Startseite
atze525 09. Dez 2005

IPX ist nicht zu empfehlen. Support wird über 0900 / 0190 Nummern Angeboten. Für...

Oskar 31. Mär 2005

Also ich hab so ein Teil. Hat sich wohl etwas mit dem Start verzögert und ich bin sehr...

Ivan 09. Mär 2005

1Mbit - 320 GB 10Mbit sind schon 6,4 TB bei Full Duplex 3.2 TB rein und 3.2 TB raus...

Karli 05. Jan 2005

Immer noch nichts zu sehen. Schade. Ich wäre sofort Kunde geworden. Auf die Kontakt...

bla 31. Dez 2004

tjaja...der 24.12. ist auch schon seit einiger Zeit vergangen und es hat sich immer noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Coburg
  2. Fidor Bank AG, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  2. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  3. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  4. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  5. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  6. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  7. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  8. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  9. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  10. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

  1. Re: Typich das Veralten der Massen

    Trollversteher | 15:22

  2. Re: Seit 6 Monaten Win10, aber ...

    Sphinx2k | 15:21

  3. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Trollversteher | 15:20

  4. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    ArcherV | 15:19

  5. Re: Die Benches zeigen eher dass Intel immer noch...

    Allandor | 15:16


  1. 13:28

  2. 13:17

  3. 12:25

  4. 12:02

  5. 11:58

  6. 11:34

  7. 11:19

  8. 11:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel