Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox bringt Parhelia für PCI-Express

Profi-Grafikkarte für Workstations und HDTV-Editing

Mit der Parhelia APVe stellt Matrox seine erste Grafikkarte für den PCI-Express-Steckplatz vor. Dank mehrerer Ein- und Ausgänge für Videosignale sollen sich besonders Mediengestalter für die neue Karte interessieren.

Matrox' neues Produkt basiert auf der Parhelia-Architektur, die zwar einige DirectX-9-Features unterstützt, in den Benchmarks aber bereits von einem GeForce4 geschlagen wird. Für Spiele sind die Parhelia-Karten auch nicht gedacht, was allein schon der Preis unterstreicht: Die Parhelia APVe wird ab Februar 2005 mit 128 MByte Speicher für 379,- Euro erhältlich sein - dafür bekommen Spieler auch deutlich schnellere 256-MByte-Karten.

Anzeige
Parhelia APVe
Parhelia APVe

Vielmehr konzentriert sich Matrox mit der neuen Karte weiter auf professionelle Video- und Visualisierungsanwendungen. Insbesondere für die Video-Bearbeitung bringt die Karte zwei DVI-I-Anschlüsse und einen proprietären Video-Connector mit. Über diesen lassen sich auch HDTV-Signale in den Auflösungen 720p und 1080i ausgeben. Der Video-Profi kann also auf zwei Monitoren mit je 1.920 x 1.440 (VGA) oder 1.920 x 1.200 (DVI) Bildpunkten arbeiten und seine Arbeit über ein weiteres HDTV-Gerät kontrollieren, z.B. auf einem LCD-Fernseher mit Komponenteneingang.

Für derartige Anwendungen unterstützt Matrox weiterhin seine "WYSIWIG"-Plugins für Bildbearbeitungs- und Video-Anwendungen, mit denen sich aus der Anwendung direkt Vorschauen erstellen lassen. Diese Anzeige-Modi nehmen unter anderem auf Seitenverhältnisse und Farbtemperaturen von Video-Monitoren Rücksicht. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
MMueller 09. Dez 2004

Hi, Ich hatte bis vor kurzem eine Parhelia 128MB AGP, die KArte war prima, aber nur unter...

mok24 09. Dez 2004

Die G550 sollte unter Linux eigentlich ähnlich gut unterstützt sein wie die 4X0-Serie...

neo 08. Dez 2004

Ich habe noch eine 400er und eine 450er hier. Gruss Sven

Magnus 08. Dez 2004

Hallo, weiss jemand, wie es mittlerweile mit Treibern fuer *BSD und Linux bei Matrox...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  3. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  4. Kreis Herford, Herford


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Woher der Kultstatus?

    Clouds | 07:15

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    wire-less | 07:12

  3. Re: Und Uplink?

    wire-less | 06:57

  4. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    TrudleR | 06:18

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    murdock85 | 06:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel