Abo
  • Services:

Matrox bringt Parhelia für PCI-Express

Profi-Grafikkarte für Workstations und HDTV-Editing

Mit der Parhelia APVe stellt Matrox seine erste Grafikkarte für den PCI-Express-Steckplatz vor. Dank mehrerer Ein- und Ausgänge für Videosignale sollen sich besonders Mediengestalter für die neue Karte interessieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Matrox' neues Produkt basiert auf der Parhelia-Architektur, die zwar einige DirectX-9-Features unterstützt, in den Benchmarks aber bereits von einem GeForce4 geschlagen wird. Für Spiele sind die Parhelia-Karten auch nicht gedacht, was allein schon der Preis unterstreicht: Die Parhelia APVe wird ab Februar 2005 mit 128 MByte Speicher für 379,- Euro erhältlich sein - dafür bekommen Spieler auch deutlich schnellere 256-MByte-Karten.

Parhelia APVe
Parhelia APVe
Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. FLOCERT GmbH, Bonn

Vielmehr konzentriert sich Matrox mit der neuen Karte weiter auf professionelle Video- und Visualisierungsanwendungen. Insbesondere für die Video-Bearbeitung bringt die Karte zwei DVI-I-Anschlüsse und einen proprietären Video-Connector mit. Über diesen lassen sich auch HDTV-Signale in den Auflösungen 720p und 1080i ausgeben. Der Video-Profi kann also auf zwei Monitoren mit je 1.920 x 1.440 (VGA) oder 1.920 x 1.200 (DVI) Bildpunkten arbeiten und seine Arbeit über ein weiteres HDTV-Gerät kontrollieren, z.B. auf einem LCD-Fernseher mit Komponenteneingang.

Für derartige Anwendungen unterstützt Matrox weiterhin seine "WYSIWIG"-Plugins für Bildbearbeitungs- und Video-Anwendungen, mit denen sich aus der Anwendung direkt Vorschauen erstellen lassen. Diese Anzeige-Modi nehmen unter anderem auf Seitenverhältnisse und Farbtemperaturen von Video-Monitoren Rücksicht. [von Nico Ernst]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 216,71€
  3. 119,90€

MMueller 09. Dez 2004

Hi, Ich hatte bis vor kurzem eine Parhelia 128MB AGP, die KArte war prima, aber nur unter...

mok24 09. Dez 2004

Die G550 sollte unter Linux eigentlich ähnlich gut unterstützt sein wie die 4X0-Serie...

neo 08. Dez 2004

Ich habe noch eine 400er und eine 450er hier. Gruss Sven

Magnus 08. Dez 2004

Hallo, weiss jemand, wie es mittlerweile mit Treibern fuer *BSD und Linux bei Matrox...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
    3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
    3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

      •  /