Abo
  • Services:
Anzeige

Audible: Hörbücher und Magazine online kaufen

Deutschlandstart in Kooperation mit Random House und Holtzbrinck Networxs

Unter audible.de wollen die Verlagsgruppe Random House (Bertelsmann), die Holtzbrinck Networxs AG sowie das US-Unternehmen Audible Inc. in Zukunft Hörbücher online verkaufen. Zum Start des Joint Venture sind rund 250 deutschsprachige Hörbucher und Audioversionen von Zeitungen und Zeitschriften sowie mehr als 5.000 englischsprachige Titel erhältlich.

Die Hörbücher werden im Audible-eigenen Audio-Format angeboten, das neben einer sprachoptimierten Kompression einige Sonderfunktionen gegenüber anderen Formaten bietet. So können beispielsweise Lesezeichen gesetzt werden, was besonders dann hilfreich ist, wenn mehrere Bücher parallel gehört werden. Auch ein Blättern, also das Springen von einem Kapitel zum nächsten, ist möglich. Zudem gibt es eine besondere Unterstützung für Player mit kleinem Speicher, wobei nur einzelne Kapitel kopiert werden.

Anzeige

Dabei stehen viele Hörbücher in unterschiedlichen Qualitäten zum Download bereit, der Platzbedarf liegt zwischen 2 MByte pro Stunde und 14,4 MByte pro Stunde. Zum Herunterladen und zum Abspielen unter Windows bietet Audible eine spezielle Software sowie einen Windows-Codec etwa für den Windows-Media-Player. Auch Apples iTunes lässt sich nutzen, nur eine Linux-Unterstützung gibt es bislang nicht.

Die Dateien lassen sich nach dem Erwerb und Download auf bis zu drei Rechnern abspielen und auf bis zu drei mobile Player übertragen. Zudem kann maximal eine CD gebrannt werden. Sollte die Datei aber einmal verloren gehen, so kann sie erneut von Audible heruntergeladen werden. Die meisten MP3-Player - u.a. Apple, Creative, Rio Audio und Sony - sollen das Format dabei direkt unterstützen, für WindowsCE- und PalmOS-PDAs gibt es eine entsprechende Abspielsoftware.

Audible-Inhalte können einzeln gekauft oder im Abonnement bezogen werden. Zum Start von audible.de ist der Preis eines beliebigen Hörbuchs beim ersten Einzelkauf auf 4,95 Euro reduziert. Abonnenten können monatlich zwei Audiotitel aus dem gesamten Angebot von audible.de beziehen. Bei Abschluss eines Jahresabos erhalten Nutzer einen MP3-Player gratis dazu. Die ersten 1.000 Abo-Kunden erhalten zudem je einen zusätzlichen Hörbuch-Download kostenlos.

Zum Deutschlandstart kooperiert Audible unter anderem mit Hörbuchverlagen wie Random House Audio, Lübbe, Hoffmann und Campe, Campus, Eichborn, Lido, Argon sowie den Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen Verlagsgruppe Handelsblatt, dem Heise Zeitschriften Verlag und dem Zeitverlag Gerd Bucerius. So stehen auch das Handelsblatt, Zeit und das Magazin Technology Review zum Anhören bereit. Auch andere Vertriebspartner wie Apple iTunes, buecher.de und booxtra.de bindet Audible ein.


eye home zur Startseite
SMut 01. Okt 2007

Ich habe da ein großes Problem: Mein sehr guter MP3-Player (iaUdio X5) spielt das Zeug...

Felix Petrams 09. Mär 2006

Audible.de hört sich erstmal umständlich an, funktioniert auch nur unter immer...

Mumpfler 08. Sep 2005

was für ein pseudo-intellektuelles, esoterisch-angeschissenes Geschwätz, Du hast bestimmt...

marianne 28. Jan 2005

Lieber Peter Wie sieht das aus mit der Kompatibilität der mp3 Player? Da steht doch nur...

Maike 10. Dez 2004

Sehe ich genauso. Hörbücher sind eine sinnvolle Ergänzung zum gedruckten Buch -- nämlich...


 / 20. Okt 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 122,00€
  2. 122,00€
  3. Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 nur 169...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 17:58

  2. Re: Wieviel haette man gespart

    violator | 17:58

  3. Re: windows 10

    Rulf | 17:57

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    m9898 | 17:55

  5. sie wollen also die pflege...

    Rulf | 17:55


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel