• IT-Karriere:
  • Services:

Audigy 2 ZS - Creatives Notebook-Soundkarte nun erhältlich

Erste Soundblaster-PC-Card nicht mehr nur in den USA zu haben

Creative liefert seine erste PC-Card-Soundkarte Sound Blaster Audigy 2 ZS nun auch in Europa aus. In den USA können Kunden ihre Notebooks damit schon seit Oktober 2004 um 7.1-Kanal-Sound erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sound Blaster Audigy 2 ZS Notebook verspricht einen Rauschabstand von 104 dB, einen Klirrfaktor von 0,006 Prozent und eine hohe Wiedergabequalität bei Stereoausgabe (24 Bit/192 kHz, analog) bis hin zu 7.1-Kanal-Raumklang (24 Bit/96 kHz bei analog oder SPDIF) sowie der Aufnahme (24 Bit/96 kHz). Ein DVD-Notebook wird damit in die Lage versetzt, DVD-Audio sowie Dolby-Digital-EX- und DTS-ES-Filme abzuspielen. In Spielen soll die PC-Card-Soundkarte durch EAX-4.0-Effekte glänzen.

Fürs Notebook: Sound Blaster Audigy 2 ZS
Fürs Notebook: Sound Blaster Audigy 2 ZS
Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Für Musiker soll die Karte dank ASIO-2.0-Unterstützung für geringe Latenzzeiten sowie die Nutzung von SoundFonts interessant sein. Kopfhörer und Lautsprecher können gleichzeitig angesteuert und beim Mischen von Tracks deren Lautstärke automatisch aneinander abgestimmt werden. Eine Filterfunktion kann Rauschen und Knacksen aus älteren Aufnahmen beseitigen.

An Schnittstellen werden je ein Line-, Mikrofon- und ein optischer Eingang sowie ein Line-Ausgang geboten. Ein spezielles Dockingkabel stellt vier zusätzliche Stereoausgänge für den Anschluss von 5.1- oder 7.1-Lautsprechersystemen bereit. Der SPDIF-Ausgang kann aus Kopierschutzgründen nicht in Verbindung mit per Microsoft DRM geschützten Audiodaten genutzt werden, was für viele ein Grund mehr sein dürfte, Microsofts Audioformat links liegen zu lassen.

Die mit THX-Zertifikat versehende neue Notebook-Soundkarte Sound Blaster Audigy 2 ZS soll laut Creative in Deutschland ab sofort für rund 130,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 3,74€
  3. 3,99€

Heinchen 20. Dez 2005

Also, das mit dem Echtzeit-Ac3-Wandler glaub ich nicht, selbst auf meiner Creative...

Frank34 21. Jan 2005

Hallo! Ich schlage mich in schriftlicher Form schon die ganze Woche mit dem Support von...

Marc Essinger 20. Dez 2004

Jaja ganz schön und gut. Aber das 17 Euro Teure SPDIF Optische Verbindungskabel hätten...

Maruda 08. Dez 2004

@ZS zzzZZZ zwei Klinken davon übertragen 3 Kanäle, haben sozusagen noch eine "Schicht"

Heiko 08. Dez 2004

noforce2 Soundstorm Mainboards beherrschen so ziemlich als einzige das Encoding von...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /