Abo
  • Services:
Anzeige

Spezielle HD-DVD auch in alten DVD-Playern abspielbar

Eine 4,7-GByte-DVD-Schicht macht es möglich

Mit einer von Memory-Tech und Toshiba entwickelten Dual-Layer-ROM soll es möglich sein, Daten sowohl im HD-DVD- als auch im DVD-Format zu speichern. Damit ist es laut den Partnern möglich, Hybrid-Scheiben zu fertigen, die sowohl in herkömmlichen DVD- als auch in künftigen HD-DVD-Playern abgespielt werden können - was vor allem für die Filmindustrie interessant sein soll.

Während die obere und somit näher am Laser liegende Schicht 4,7 GByte (effektiv 4,3 GByte) Daten im DVD-ROM-Format speichert, sind es bei der darunter liegenden HD-DVD-Schicht 15 GByte. Es muss also jeweils auf die Hälfte der eigentlichen DVD- bzw. HD-DVD-Speichermenge verzichtet werden.

Anzeige

Dafür können aber aktuelle DVD-Player laut den beiden japanischen Partnern den DVD-ROM-Teil der Hybrid-Medien wiedergeben. Dies erlaubt es etwa der Filmindustrie, ihre Inhalte gleichzeitig in zwei Formaten anzubieten - oder den HD-DVD-Layer für den Hauptfilm und den DVD-Layer für Trailer oder etwa den Soundtrack zu verwenden. Damit soll die Übergangsphase von der DVD zur HD-DVD weiter vereinfacht und Kunden auf die HD-DVD neugieriger gemacht werden.

Zwei Lagen: DVD oben, HD-DVD unten
Zwei Lagen: DVD oben, HD-DVD unten

Die Dual-Layer-ROM dürfte allerdings auch eine für jedes Format eingeschränkte Bildqualität mit sich bringen, denn auf einen Layer geschrumpfte DVD-Spielfilme erreichen nicht die maximale Bildqualität, bei HD-DVD-Spielfilmen könnte dies - abhängig vom verwendeten Kompressionsformat - ähnlich sein. Bei den Produktionskosten sollen die neuen Scheiben, die auf Memory-Techs existierenden Fertigungsstrecken produziert werden können, genauso teuer sein wie Dual-Layer-DVD-ROMs oder HD-DVD-ROMs. Die physikalische Struktur ist jeweils die gleiche.

Erste HD-DVD-Player sollen Ende 2005 auf den Markt kommen und ab 2006 auf breiter Basis verfügbar sein. Um den Start der HD-DVD zu stützen, wird Hollywood zeitgleich zur HD-DVD-Markteinführung einige HD-DVD-Spielfilme liefern. Die von Toshiba und dem DVD Forum gestützte HD-DVD liegt im Wettstreit mit der von Sony unterstützten Blu-ray, die zwar mehr Speicherplatz bietet, aber aufwendiger zu fertigen ist. Letzendlich wird man im Formatstreit als Kunde wohl nur mit Multiformat-Geräten glücklich werden, die DVD, HD-DVD und Blu-ray abspielen können.


eye home zur Startseite
Blu(e)Dog 09. Dez 2004

Der Preis ist doch eh Nebensache. Die gesamte Unterhaltungsindustrie wird schon...

Roman Laubinger 08. Dez 2004

Weil's nur um die Übergangsphase geht? Soll ja keine Dauerlösung sein. Ich warte damit...

anybody 08. Dez 2004

Ahso, DVI Eingang und 1.280 x 768 Auflösung reichen Dir nicht? Das immerhin 2,37x mehr...

ednax 08. Dez 2004

sieht aber irgendwie nicht so aus als ob dieses Gerät HDTV kann... cu Ednax

anybody 08. Dez 2004

Das hängt von deiner Preisklasse ab, aber der hier https://www.golem.de/0412/35059.html...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel