Abo
  • Services:

Gerücht über iPod Flash: Kommt Apple mit Flash-MP3-Player?

MP3-Player iPod Flash mit Kapazitäten von 256 MByte bis 1 GByte

Das Heranrücken der MacWorld Expo 2005 in San Francisco befeuert wie üblich jedes Jahr die Gerüchteküche über neue Apple-Produkte. Dieses Mal wird erwartet, dass auf der Apple-Messe ein iPod mit Flash-Speicher statt der sonst in Apples MP3-Player zu findenden Festplatte vorgestellt wird. Der iPod Flash soll durch seine geringe Größe hervorstechen und leicht bedienbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Apple-Fansite TheMacMind berichtet, dass zwei unabhängige Quellen die Planungen vom iPod Flash bestätigt haben. Demnach steckt der iPod Flash in einem oval geformten Gehäuse, das nur etwa 64 x 38 x 13 mm klein ist und leicht um den Hals getragen werden kann.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Der iPod Flash soll mit Kapazitäten von 256 MByte bis 1 GByte angeboten werden, wonach sich dann auch der Preis für den MP3-Player richtet. Nach Informationen von AppleInsider hat die Produktion vom iPod Flash bereits im Dezember 2004 begonnen und die Geräte sollen zum Preis von unter 200,- US-Dollar verkauft werden. Auf welche Speicherbestückung sich diese Preisangabe bezieht, ist derzeit aber nicht klar. Die Musikdaten sollen nicht - wie bei Flash-MP3-Playern üblich - per USB, sondern über einen Firewire-Anschluss auf den iPod Flash gelangen.

Die Bedienung vom Neuling soll der vom iPod und iPod Mini gleichen, allerdings wird der iPod Flash wohl kein Display besitzen, so dass man die Bedienschritte nicht sieht. Die Steuerung selbst soll ein 5-Wege-Navigator übernehmen, auf dem zwei Skip-Tasten sowie Lautstärkeregler untergebracht sind. Die Musikwiedergabe startet oder unterbricht man, indem die Mitte der Navigatortaste betätigt wird. Auf den Seiten von TheMacMind ist eine Computergrafik zu sehen, die einen Eindruck vom iPod Flash vermittelt.

Da die Fertigung vom iPod Flash bereits begonnen haben soll, wird erwartet, dass Apple den MP3-Player Ende Januar 2005 oder Anfang Februar 2005 auf den Markt bringen wird. Die offizielle Vorstellung wird auf der MacWorld Expo 2005 Mitte Januar 2005 in San Francisco erwartet.

Nachtrag vom 9. Dezember 2004 um 11:20 Uhr:
Wie das britische IT-Magazin The Inquirer berichtet, beliefert Toshiba Apple mit Flash-Speicher-Bausteinen, was die Gerüchte um einen iPod Flash weiter untermauert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

Basinus 13. Dez 2004

also wenn das Ding so auf den Markt kommen würde (was ich eh nicht glaube), dann wär's...

Der Kenner 09. Dez 2004

Ja! Das is genau wie bei meiner Freundin. Da fängt das ERlebnis auch beim Auspacken an...

ipod-fan 08. Dez 2004

tja, wenn das mal stimmt. habe einen 20er 4G (ist inzwischen mein drtter). wozu soll der...

stuberr 08. Dez 2004

naja, lieber so, als bereits 4 bis 5 Jahre vor dem Erscheinen Versprechungen machen...

eT 08. Dez 2004

allein das auspacken ist schon ein erlebnis ... ... bei einem iPod!!! da faengt das...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /