Abo
  • IT-Karriere:

Gerücht über iPod Flash: Kommt Apple mit Flash-MP3-Player?

MP3-Player iPod Flash mit Kapazitäten von 256 MByte bis 1 GByte

Das Heranrücken der MacWorld Expo 2005 in San Francisco befeuert wie üblich jedes Jahr die Gerüchteküche über neue Apple-Produkte. Dieses Mal wird erwartet, dass auf der Apple-Messe ein iPod mit Flash-Speicher statt der sonst in Apples MP3-Player zu findenden Festplatte vorgestellt wird. Der iPod Flash soll durch seine geringe Größe hervorstechen und leicht bedienbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Apple-Fansite TheMacMind berichtet, dass zwei unabhängige Quellen die Planungen vom iPod Flash bestätigt haben. Demnach steckt der iPod Flash in einem oval geformten Gehäuse, das nur etwa 64 x 38 x 13 mm klein ist und leicht um den Hals getragen werden kann.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. TGW Software Services GmbH, Regensburg,Teunz

Der iPod Flash soll mit Kapazitäten von 256 MByte bis 1 GByte angeboten werden, wonach sich dann auch der Preis für den MP3-Player richtet. Nach Informationen von AppleInsider hat die Produktion vom iPod Flash bereits im Dezember 2004 begonnen und die Geräte sollen zum Preis von unter 200,- US-Dollar verkauft werden. Auf welche Speicherbestückung sich diese Preisangabe bezieht, ist derzeit aber nicht klar. Die Musikdaten sollen nicht - wie bei Flash-MP3-Playern üblich - per USB, sondern über einen Firewire-Anschluss auf den iPod Flash gelangen.

Die Bedienung vom Neuling soll der vom iPod und iPod Mini gleichen, allerdings wird der iPod Flash wohl kein Display besitzen, so dass man die Bedienschritte nicht sieht. Die Steuerung selbst soll ein 5-Wege-Navigator übernehmen, auf dem zwei Skip-Tasten sowie Lautstärkeregler untergebracht sind. Die Musikwiedergabe startet oder unterbricht man, indem die Mitte der Navigatortaste betätigt wird. Auf den Seiten von TheMacMind ist eine Computergrafik zu sehen, die einen Eindruck vom iPod Flash vermittelt.

Da die Fertigung vom iPod Flash bereits begonnen haben soll, wird erwartet, dass Apple den MP3-Player Ende Januar 2005 oder Anfang Februar 2005 auf den Markt bringen wird. Die offizielle Vorstellung wird auf der MacWorld Expo 2005 Mitte Januar 2005 in San Francisco erwartet.

Nachtrag vom 9. Dezember 2004 um 11:20 Uhr:
Wie das britische IT-Magazin The Inquirer berichtet, beliefert Toshiba Apple mit Flash-Speicher-Bausteinen, was die Gerüchte um einen iPod Flash weiter untermauert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Basinus 13. Dez 2004

also wenn das Ding so auf den Markt kommen würde (was ich eh nicht glaube), dann wär's...

Der Kenner 09. Dez 2004

Ja! Das is genau wie bei meiner Freundin. Da fängt das ERlebnis auch beim Auspacken an...

ipod-fan 08. Dez 2004

tja, wenn das mal stimmt. habe einen 20er 4G (ist inzwischen mein drtter). wozu soll der...

stuberr 08. Dez 2004

naja, lieber so, als bereits 4 bis 5 Jahre vor dem Erscheinen Versprechungen machen...

eT 08. Dez 2004

allein das auspacken ist schon ein erlebnis ... ... bei einem iPod!!! da faengt das...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /