Abo
  • Services:

WLAN: OLSR 0.4.8 macht mobile Ad-hoc-Netzwerke effizienter

WLAN-Mesh-Protokoll nun für Linux, FreeBSD, Windows und MacOS

Das für mobile Ad-hoc-Netze gedachte WLAN-Mesh-Protokoll "Optimised Link State Routing" (OLSR) kann nicht mehr nur von Linux- und Windows-Nutzern, sondern auch in Verbindung mit FreeBSD und MacOS X ausprobiert werden. Die noch in Entwicklung befindliche entsprechende Routing-Software olsrd soll zudem in der neuen Version 0.4.8 deutlich verlässlicher geworden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Version ermittelt laut OLSR.org und dem - immer noch mit dem größten OLSR-Testnetz arbeitenden - Berliner c-base e.V. die Qualität der drahtlosen Verbindungen zwischen den mobilen Netzknoten und zieht diese Information zur Ermittlung optimaler Routen heran. Sie bedient sich dabei einer Variante der ETX-Metrik (Expected Transmission Count). Ausgehend von dem Paketverlust einer drahtlosen Verbindung schätzt ETX die Anzahl der Versuche ab, die ein Netzknoten benötigt, um ein IP-Paket erfolgreich über eine gegebene drahtlose Verbindung zu übertragen.

Stellenmarkt
  1. adp Gauselmann GmbH, Lübbecke
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg am Main

Gute Verbindungen, also Verbindungen mit weniger vorhergesagten Übertragungsversuchen pro Paket, werden dann bei der Berechnung von Routen bevorzugt. Im Vergleich zu den heute vorherrschenden mobilen Routing-Protokollen ohne Qualitätsmetrik soll diese Erweiterung stabilere und effizientere, mobile Ad-hoc-Netzwerke ermöglichen.

OLSR ist ein Internet-Standard (RFC 3626) für mobile Ad-hoc-Netzwerke und ermöglicht es mobilen, WLAN-fähigen (IEEE 802.11) Endgeräten, sich unproblematisch zu einem großflächigen Netzwerk zu vereinen. Das Protokoll spielt deshalb laut c-Base e.V. eine wichtige Rolle in unabhängigen Community-Netzwerken auf WLAN-Basis.

"Ich bin überzeugt, dass die Version 0.4.8 ein Meilenstein in der Evolution frei verfügbarer Routingsoftware für Community-Netzwerke ist", so Elektra, die zusammen mit der Berliner Technologie- und Kunstschmiede c-base und der freifunk.net-Community für die ETX-Integration in olsrd verantwortlich zeichnet.

Die Version 0.4.8 deckt Linux, Windows, FreeBSD und MacOS X ab. Im Embedded-Bereich ist olsrd auf dem Accesspoint WRT54G(S) von Linksys mit OpenWRT als Betriebssystem sowie auf dem Meshcube der 4G Systeme GmbH lauffähig. Die unter einer BSD-Lizenz verfügbare Open-Source-Lösung findet sich zum Download auf der OLSR-Projekt-Website www.olsr.org.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-61%) 23,50€
  2. (-77%) 6,99€
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  4. 32,99€

CK (Golem.de) 07. Dez 2004

Die Lizenz wurde wohl gewechselt von GPL zu BSD, was laut c-base in der Community auch...

lala 07. Dez 2004

http://www.olsr.org/index.cgi?action=uolsrd ganz unten Licensing Olsrd is licenced under...


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /