Abo
  • Services:
Anzeige

PlayStation 3: Nvidia entwickelt den Grafikchip

GeForce-Technik für Cell-bestückten PlayStation-2-Nachfolger

In Sonys PlayStation-2-Nachfolger wird ein GeForce-Grafikchip der nächsten Generation stecken, wie Sony Computer Entertainment Inc. und Nvidia nun offiziell bekannt gaben. Bereits im August 2003 zitierte der Nachrichtensender CNN einen Analysten, der von Verhandlungen zwischen Nvidia und Sony berichtete.

Beide Unternehmen entwickeln den speziell auf die PlayStation 3 zugeschnittenen Grafikprozessor, der dem Cell-Prozessor zur Seite stehen soll. Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Jahre ausgelegt und beschränkt sich nicht nur auf den PlayStation-2-Nachfolger, sondern ermöglicht Sony auch den Einsatz in weiterer Unterhaltungselektronik. Für Entwickler dürfte der Wechsel von Sonys schwer zu programmierenden PS2-Chips hin zu Cell und GeForce-Technik die Ausnutzung der Hardware deutlich erleichtern, zumal auch für Cell eine einfache Programmierung in Aussicht gestellt wurde.

Anzeige

Die Zusammenarbeit zwischen Nvidia und Sony wurde nicht erst jetzt gestartet. Nvidias CEO und Präsident Jen-Hsun Huang dazu: "Über die letzten zwei Jahre hat Nvidia eng mit Sony Computer Entertainment an ihrem Next-Generation-Computer-Entertainment-System zusammengearbeitet. Parallel dazu haben wir unsere GeForce-GPU der nächsten Generation entwickelt", womit die GeForce-6-Serie gemeint sein dürfte. Durch die Kombination aus Cell und Nvidia-Technik verspricht sich Huang eine atemberaubende Grafikqualität. Gefertigt werden soll die Spezial-GPU in der Nagasaki Fab2 der Sony Group sowie dem von Toshiba und Sony betriebenen Werk OTSS.

Für Nvidia dürfte die Partnerschaft mit Sony ein Glücksfall sein - denn wenn Sony Computer Entertainment es auch mit der PlayStation 3 schafft, so viele Geräte wie bei der PlayStation 2 zu verkaufen, so spielt dies dem Grafikchiphersteller auch auf längere Zeit einiges an Lizenzzahlungen ein. Nvidias ärgster Konkurrent ATI hatte Microsoft überzeugen können, für die Xbox 2 lieber auf ATI statt wie bei der ersten Xbox-Generation auf Nvidia zu setzen. Auch mit Nintendo ist ATI noch liiert - beide haben ihre Zusammenarbeit 2003 über den GameCube hinaus ausgedehnt, dazu aber bisher nichts Weiteres verkündet.

Die PlayStation 3 wird für 2006 erwartet, die Xbox 2 soll im Herbst 2005 erscheinen. Beim potenziellen GameCube-Nachfolger bleibt noch abzuwarten, wann er kommt.


eye home zur Startseite
Ano Nym 16. Mai 2005

das erzählte ist wieda mal völliger scheiss die grafik der ps2 ist ja auch nicht grad...

Amnesia 06. Jan 2005

Was kann jetzt bitteschön Nvidia dafür das die Xbox so ein schrott ist! Und nein ich bin...

weederintheas 03. Jan 2005

lol geh ins eck mit deiner ps2 spielen.. ist scheisse war scheiss und wird immer scheiss...

Farbsuchtt 15. Dez 2004

Ich denk mal, jeder wohnt zuhause. Oder es diskutieren hier Workaholics, dei Unter dem...

Yejin 08. Dez 2004

(...) Die Folie des Dr. Zimmens über potentielle PS3-Designs deutet an, daß unerhört...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Standortvorschläge

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  2. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  3. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  4. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  5. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  6. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  7. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  8. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  9. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  10. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Pecker | 16:44

  2. Re: Ganz krasse Idee!

    Dwalinn | 16:44

  3. Re: langsam übertreibt youtube..

    LegolasGreenleaf | 16:43

  4. Tja

    VigarLunaris | 16:43

  5. Re: Auch WhatsApp?

    Ugly | 16:42


  1. 16:57

  2. 16:48

  3. 16:13

  4. 15:36

  5. 13:15

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel