Abo
  • Services:

Adobe kauft Okyz

3D-Technik für Adobe PDF

Adobe kauft mit Okyz einen Hersteller von 3D-Collaboration-Software. Mit der Übernahme will Adobe seine Expertise im Bereich 3D-Technologien stärken, um diese in seiner "Adobe Intelligent Document Platform" einzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das französische Unternehmen Okyz hat seinen Sitz in der Nähe von Paris und war bisher in privater Hand. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt die Produkte Raider3D Capture, Raider3D Live und Raider3D Publish.

Details zu der Übernahme nannte Adobe nicht, allerdings soll sich die Übernahme nicht merklich auf die Bilanz auswirken.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. bei Alternate kaufen
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

dr.klugshice 07. Dez 2004

Auch falsch. 3D-Collaboration-Software ist eine Netzwerklösung um 3D-Objekte...

Gerberit 07. Dez 2004

"Die "Ich-bin-zu-recht-sauteuer"-Version von Vektorgrafik... :)" ist natürlich falsch...

Gerberit 07. Dez 2004

Die "Ich-bin-zu-recht-sauteuer"-Version von Vektorgrafik... :)

MaX 07. Dez 2004

Was ist 3D-Collaboration-Software?


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /