Abo
  • Services:

Spieletest: Zelda, Mario, Donkey Kong - neue GBA-Hits

Zelda - The Minish Cap #1 (GBA)
Zelda - The Minish Cap #1 (GBA)
Ein ganz besonderes Highlight ist wieder einmal das neue Zelda-Spiel - wie schon die vorherigen Ports der populären Reihe für den GBA ist auch Minish Cap wieder ein lupenreiner Hit. Dabei ist das Grundgerüst zunächst wenig einfallsreich - natürlich ist schon wieder Prinzessin Zelda verschwunden (der böse Vaati hat sie mit einem Fluch belegt) und der tapfere Link darf wieder einspringen. Dazu werden zahlreiche Kämpfe geführt und in unzähligen Dungeons spannende und oft knifflige, nichtsdestotrotz aber immer sehr faire Kopfnüsse gelöst.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Zelda - The Minish Cap #2 (GBA)
Zelda - The Minish Cap #2 (GBA)
Eine Klasse für sich sind aber wieder die Extras, vor allem die namensgebende "Minish Cap"- eine sprechende Mütze, mit der Link auf Zwergengröße schrumpfen und so in allerlei verborgene Areale vorstoßen kann. An ziemlich vielen Stellen im Spiel kommt dieses Extra zum Einsatz, bringt aber gleichzeitig auch einige Gefahren mit sich - nicht immer ist es von Vorteil, winzig klein zu sein; einige Gegenstände und Gegner werden so erst zu wirklichen Gefahren. Auch die anderen Extras wie Bomben, Pegasus-Stiefel zur Beschleunigung oder eine Art Staubsauger zum Gegner ansaugen sorgen für viel Abwechslung und Spielspaß.

Die Comic-Grafik, die das Geschehen von oben zeigt, strotzt nur so vor farbigen und liebevollen Details, auch die Soundkulisse ist für GBA-Verhältnisse großartig. Zudem sorgt der Spielumfang für ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis - 20 Stunden ist man mit "Minish Cap" zweifellos beschäftigt. Rollenspiel-Freunde müssen zugreifen.

 Spieletest: Zelda, Mario, Donkey Kong - neue GBA-Hits
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 352,00€
  2. 69,99€
  3. (aktuell u. a. SanDisk SSD Plus 480 GB 59,90€, Goliath Games Recoil Starter Set 39,99€)
  4. (u.a. Acer Predator XB241Hbmipr, 24 Zoll 289,00€)

Marcus 08. Dez 2004

Ich finde ihn auch recht günstig. Zumal mein alter MP3 Player auch soviel gekostet hat...

chojin 08. Dez 2004

Hm, wo das denn? :)

Integrator 08. Dez 2004

Problem beim DS: Der ist nicht zum GB/GBC kompatibel sondern nur zum GBA. Außerdem ist er...

/ajk 08. Dez 2004

Ich werd mir wohl nie einen GSP holen, ich warte bis die mir endlich meinen NDS liefern...

Giskard 08. Dez 2004

für 99€ gibts den GCN mit GBA Player. Also fast beide konsolen auf einal ;)


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /