Abo
  • Services:

Spieletest: Zelda, Mario, Donkey Kong - neue GBA-Hits

Super Mario Ball #1 (GBA)
Super Mario Ball #1 (GBA)
In Super Mario Ball feiert der blau-rote Klempner gleich seinen nächsten Auftritt, allerdings in einer deutlich ungewohnteren Form - eine Maschine hat Mario in eine Kugel gepfropft, die sich nun nach Art eines Flippers in unterschiedlichsten Szenarien durch Level schießen lässt.

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Super Mario Ball #2 (GBA)
Super Mario Ball #2 (GBA)
Allerdings hat Nintendo glücklicherweise nicht einfach ein paar statische Flipper-Tische gebaut, sondern stattdessen lebendige Welten erschaffen - die Bumper sind hier etwa herumlaufende Kakteen in der Wüste, Kugelfische unter Wasser oder auch aus anderen Nintendo-Titeln bekannte Bösewichte. Ziel ist es natürlich dennoch, diese beweglichen Objekte zu erwischen und so dann Boni wie Multi-Bälle oder Größen-Updates zu erhalten, die Gegner vom Tisch zu fegen oder aber Zugang zu neuen der insgesamt 30 Welten zu erhalten.

Super Mario Ball #3 (GBA)
Super Mario Ball #3 (GBA)
Am oberen Bildschirmrand gibt es häufig Türen, die ihrerseits in neue Level führen - trifft man sie, öffnen sie sich und man erhält Zugang zur nächsten Flipper-Welt. Natürlich sorgen zahlreiche Extras und Überraschungen für einige Abwechslung.

Grafik und Sound sind gelungen, nichtsdestotrotz ist die Dauermotivation nicht die allerhöchste - trotz des vielseitigen Designs der Welten gilt es schließlich meist nur, die beiden Flipper-Schläger zu bedienen; somit dürfte der Titel vor allem für Pinball-Fans interessant sein, für andere nicht so sehr.

 Spieletest: Zelda, Mario, Donkey Kong - neue GBA-HitsSpieletest: Zelda, Mario, Donkey Kong - neue GBA-Hits 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-61%) 23,50€
  2. (-77%) 6,99€
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  4. 32,99€

Marcus 08. Dez 2004

Ich finde ihn auch recht günstig. Zumal mein alter MP3 Player auch soviel gekostet hat...

chojin 08. Dez 2004

Hm, wo das denn? :)

Integrator 08. Dez 2004

Problem beim DS: Der ist nicht zum GB/GBC kompatibel sondern nur zum GBA. Außerdem ist er...

/ajk 08. Dez 2004

Ich werd mir wohl nie einen GSP holen, ich warte bis die mir endlich meinen NDS liefern...

Giskard 08. Dez 2004

für 99€ gibts den GCN mit GBA Player. Also fast beide konsolen auf einal ;)


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /