Abo
  • Services:
Anzeige

FairUCE - Neuer Spam-Filter von IBM

Spam-Filter überprüft nur die Identität des Absenders

IBMs "Internet Technology Group" hat auf den Entwicklerseiten des Unternehmens mit FairUCE einen neuen Spam-Filter veröffentlicht, der Spam schon verhindern soll, bevor er die Postfächer der Nutzer erreicht. Der Inhalt spielt dabei keine Rolle, der Filter prüft vielmehr die Identität des Absenders.

Statt eines fortwährenden Katz- und Maus-Spiels mit Spammern, die meist schnell auf entsprechende Content-Filter reagieren, kümmert sich FairUCE nur darum, wer hinter der E-Mail steckt und soll E-Mails mit gefälschten Absenderadressen aussortieren. Dazu benötigt FairUCE nur einige zwischengespeicherte DNS-Abfragen gepaart mit einigen "if/then"-Ausdrücken.

Anzeige

FairUCE versucht, eine Verbindung zwischen der im Mail-Umschlag (Envelope) angegebenen Domain und der IP-Adresse des einliefernden Clients über eine Reihe von DNS-Abfragen zu finden. Für den größten Teil legitimer E-Mails reiche allein dieser Test aus. Klappt dies nicht, so verschickt FairUCE eine Legitimationsanfrage per E-Mail an den Absender.

Auf diese Weise könnten den Entwicklern zufolge allein 80 Prozent aller Spam-E-Mails ausgefiltert werden. Künftige Versionen sollen um Unterstützung des Sender Policy Framework (SPF) und ähnliche Systeme erweitert werden.

Wird eine Verbindung von Absender-Domain und IP-Adresse gefunden, prüft FairUCE noch Positiv- und Negativlisten des Nutzers sowie die Reputaion der Domain, um festzulegen, ob eine E-Mail akzeptiert wird oder nicht. Künftige Versionen der Software sollen dabei ein echtes Reputationssystem nutzen, während in der aktuellen Version nur über eine Whois-Abfrage ermittelt wird, seit wann eine Domain existiert.

Implementiert ist FairUCE derzeit als serverseitiger SMTP-Proxy, der zwischen verschiedenen Postfix-Instanzen unter Linux läuft. Unterstützung für Qmail und Sendmail soll evtl. später folgen, wobei nur auf der Außenseite des Proxy Postfix benötigt wird.


eye home zur Startseite
demon driver 08. Dez 2004

Ok, das klingt im Hinblick auf die Adresschecks plausibel! Cheers, d. d.

Nameless 07. Dez 2004

"Implementiert ist FairUCE derzeit als serverseitiger SMTP-Proxy, der zwischen...

SNy 07. Dez 2004

Nein, geht mir auch so. Entweder die Formulierung ist unglücklich, oder es bedeutet eine...

Marc 07. Dez 2004

Nein, so verstehe ich das nicht. Das dürfte m.E. nur auftreten, wenn man Mails nicht...

demon driver 07. Dez 2004

Das heißt also, jeder Absender, dessen E-Mail-Account nicht im weitesten Sinne bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 7,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 03:52

  2. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  3. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  4. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36

  5. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Onkel Ho | 03:28


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel