Abo
  • Services:
Anzeige

FairUCE - Neuer Spam-Filter von IBM

Spam-Filter überprüft nur die Identität des Absenders

IBMs "Internet Technology Group" hat auf den Entwicklerseiten des Unternehmens mit FairUCE einen neuen Spam-Filter veröffentlicht, der Spam schon verhindern soll, bevor er die Postfächer der Nutzer erreicht. Der Inhalt spielt dabei keine Rolle, der Filter prüft vielmehr die Identität des Absenders.

Statt eines fortwährenden Katz- und Maus-Spiels mit Spammern, die meist schnell auf entsprechende Content-Filter reagieren, kümmert sich FairUCE nur darum, wer hinter der E-Mail steckt und soll E-Mails mit gefälschten Absenderadressen aussortieren. Dazu benötigt FairUCE nur einige zwischengespeicherte DNS-Abfragen gepaart mit einigen "if/then"-Ausdrücken.

Anzeige

FairUCE versucht, eine Verbindung zwischen der im Mail-Umschlag (Envelope) angegebenen Domain und der IP-Adresse des einliefernden Clients über eine Reihe von DNS-Abfragen zu finden. Für den größten Teil legitimer E-Mails reiche allein dieser Test aus. Klappt dies nicht, so verschickt FairUCE eine Legitimationsanfrage per E-Mail an den Absender.

Auf diese Weise könnten den Entwicklern zufolge allein 80 Prozent aller Spam-E-Mails ausgefiltert werden. Künftige Versionen sollen um Unterstützung des Sender Policy Framework (SPF) und ähnliche Systeme erweitert werden.

Wird eine Verbindung von Absender-Domain und IP-Adresse gefunden, prüft FairUCE noch Positiv- und Negativlisten des Nutzers sowie die Reputaion der Domain, um festzulegen, ob eine E-Mail akzeptiert wird oder nicht. Künftige Versionen der Software sollen dabei ein echtes Reputationssystem nutzen, während in der aktuellen Version nur über eine Whois-Abfrage ermittelt wird, seit wann eine Domain existiert.

Implementiert ist FairUCE derzeit als serverseitiger SMTP-Proxy, der zwischen verschiedenen Postfix-Instanzen unter Linux läuft. Unterstützung für Qmail und Sendmail soll evtl. später folgen, wobei nur auf der Außenseite des Proxy Postfix benötigt wird.


eye home zur Startseite
demon driver 08. Dez 2004

Ok, das klingt im Hinblick auf die Adresschecks plausibel! Cheers, d. d.

Nameless 07. Dez 2004

"Implementiert ist FairUCE derzeit als serverseitiger SMTP-Proxy, der zwischen...

SNy 07. Dez 2004

Nein, geht mir auch so. Entweder die Formulierung ist unglücklich, oder es bedeutet eine...

Marc 07. Dez 2004

Nein, so verstehe ich das nicht. Das dürfte m.E. nur auftreten, wenn man Mails nicht...

demon driver 07. Dez 2004

Das heißt also, jeder Absender, dessen E-Mail-Account nicht im weitesten Sinne bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Global Business Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Woher der Kultstatus?

    Clouds | 07:15

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    wire-less | 07:12

  3. Re: Und Uplink?

    wire-less | 06:57

  4. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    TrudleR | 06:18

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    murdock85 | 06:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel