Abo
  • IT-Karriere:

Lycos Europe stellt Anti-Spam-Kampagne wieder ein

Anbieter gibt sich vom eigenen Erfolg überrascht

Anfang Dezember 2004 hatte Lycos Europe unter dem Motto "Make Love not Spam" eine Kampagne gegen unerwünschte Werbe-E-Mails gestartet. Mit einem Bildschirmschoner sollten die Lycos-Nutzer Web-Server bekannter Spammer ausbremsen. Nun fand die Aktion ein vorzeitiges Ende.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die entsprechende Website zur Spam-Bekämpfung in den letzten Tagen kaum zu erreichen war, stellte Lycos Europe die von vielen kritisierte Kampagne wieder ein. Begründung: "Die Kampagne hat dieses Ziel erreicht und wird daher beendet." Zudem gibt sich Lycos von der enormen Resonanz auf die Aktion überrascht.

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Lycos Europe wehrt sich aber gegen den Vorwurf, eine Denial-of-Service-Attacke gegen einzelne Server von Spammern angezettelt zu haben. Auch einem Bericht von Netcraft, nach dem zwei Spam-Server durch den Aktions-Bildschirmschoner funktionsunfähig gemacht worden sein sollen, widerspricht Lycos Europe energisch. Die beiden Spam-Server hätten zum Zeitpunkt der Netcraft-Messung am 1. Dezember 2004 nicht zu den Servern gezählt, die durch den Aktions-Bildschirmschoner betroffen waren.

Auch Berichte darüber, dass die Aktions-Webseite gehackt worden sei, dementierte Lycos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

Olaf 07. Dez 2004

Die Frage, WARUM solche Aktionen eingestellt werden stellt sich für mich. Vielleicht hat...

Butcher 07. Dez 2004

Man könnte die Spammer sämtliche Penisverlängerungen am eigenen Leib erfahren lassen und...

Moredread 07. Dez 2004

Vorschlag: Wir schmeissen die Maus in den Fluss und schieben ihm den Rechner in den...

TheGolem 07. Dez 2004

...wenns so wäre: "Auch einem Bericht von Netcraft, nach dem zwei Spam-Server durch den...

Thomas Nickl 07. Dez 2004

manchmal ist es einfacher, als man denkt;) naja, mit den eigenen mitteln schlagen hat...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /