• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Nintendo DS - Mobiles Spielen der nächsten Generation

Nintendo DS
Nintendo DS
Für die Stromversorgung sorgt ein interner Lithium-Ionen-Akku, der beachtliche Betriebszeiten ermöglichte - trotz zweier Screens hielt das DS im Dauerbetrieb im Schnitt gut acht Stunden durch. Der Ladevorgang, um den Akku wieder komplett zu füllen, dauert dann knapp vier Stunden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden

PictoChat #1 (DS)
PictoChat #1 (DS)
Neben einem Kalender und einer Uhr mit Alarmfunktion ist auf jedem ausgelieferten Nintendo DS auch bereits die Software PictoChat installiert - ein Programm, das es ermöglicht, mit bis zu 15 weiteren DS-Besitzern gleichzeitig zu chatten oder per Touchpad Bilder anzufertigen und sich dann gegenseitig zu schicken. Hierzu wird die WLAN-Funktion des Nintendo DS genutzt, die laut Nintendo eine Reichweite zwischen 10 und 30 Metern erreicht; testen konnten wir dieses Feature leider nicht, da uns nur ein Nintendo DS zur Verfügung stand. Zwar nutzt Nintendo dabei auf IEEE 802.11 basierenden Datenfunk, setzt gleichzeitig aber auf ein proprietäres Kommunikationsprotokoll - ein Einbuchen ins Internet über beliebige Hotspots ist somit nicht möglich. Dafür soll es zukünftig aber möglich sein, via WLAN an bestimmten Terminals - etwa in Spielegeschäften - auch neue Contents wie Demos oder Level herunterzuladen. Im Hauptmenü des DS findet sich jedenfalls auch schon der Unterpunkt "Downloads" - wenn man ihn auswählt, sucht das DS nach Inhaltsangeboten in der Umgebung.

Nintendo DS
Nintendo DS
Witzig und interessant ist die Chat-Option aber auch so allemal - man kann sich vorstellen, wie PictoChat beispielsweise in langweiligen Unterrichtsstunden von Schülern und Studenten genutzt wird, um kostenlos mit anderen DS-Besitzern in der näheren Umgebung zu chatten.

Für den Sound im Nintendo DS sind zwei Stereo-Lautsprecher zuständig, die auch in der Lage sind, eine Art virtuellen Raumklang zu simulieren. Per Lautstärkeregler an der Vorderseite lässt sich das Ganze stufenlos variieren. Ein Wort noch zur Verarbeitungsqualität: Wie beinahe jede bisherige Nintendo-Konsole wirkt auch das DS äußerst stabil und solide; dank des Klappmechanismus sind beide Screens zudem beim Transport optimal geschützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Nintendo DS - Mobiles Spielen der nächsten GenerationTest: Nintendo DS - Mobiles Spielen der nächsten Generation 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 46,19€ (Standard Edition)/59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  2. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  3. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  4. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...

Caro 02. Okt 2006

Der Multiplayer Modus ist gut zu gebrauchen, vor allem bei Spielen wie Mario Kart...

bittermelone 16. Feb 2006

Also ich muss aus eigener erfahrung sagen das das Microteil für den Palm sehr gut ist...

...... 01. Jan 2006

Joa bei der psp gibst auch genug blödsinn z.B die LEMMINGE

MICHIAEL 15. Dez 2005

allso -1.gute grafik -der sound is besser als bei den anderen gameboys -der touch..is...

mati 29. Mär 2005

Also ich hab mir sehr sehr lang überlegt ob ich mir die PSP oder die Nintendo DS kaufen...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
    •  /