Abo
  • Services:
Anzeige

Nintendo DS - Nintendo kommt mit Lieferungen nicht nach

Neuer Handheld schon über 1 Million Mal verkauft

Seit der Einführung des Nintendo DS in den USA und Japan gegen Ende November 2004 hat Nintendo den Spiele-Handheld bereits über 1 Million Mal verkauft. In den USA startete das Nintendo DS am 21. November 2004 - und feierte erstmals für ein Nintendo-System seine Premiere nicht in Japan.

Auf die USA und Japan sollen dabei jeweils 500.000 Stück entfallen, wobei Nintendo für Japan erst 300.000 Stück vorgesehen hatte, aber auf Grund der Nachfrage die Liefermenge noch anheben konnte. Wer versucht, ein Importgerät zu ergattern, hat es entsprechend schwer - denn selbst innerhalb der USA hatten etwa Amazon.com und selbst große Spieleversender Probleme, überhaupt die Vorbestellungen zu erfüllen.

Anzeige

Amazon.com erlaubte schon kurz vor dem Nintendo-DS-Marktstart keine Vorbestellungen geschweige denn Bestellungen mehr, während der in Hongkong sitzende Versender Lik-Sang kürzlich berichtete, gerade erst einmal die bis Anfang 2004 eingegangenen Vorbestellungen abgearbeitet zu haben. Die hohe und nur Stück für Stück befriedigte Nachfrage sorgt dafür, dass Nintendo DS und Zubehör auf eBay über Preis verkauft wurden. Davon scheinen auch Distributoren profitieren zu wollen - der deutsche Importhändler JustNintendo.de wurde von einem US-Zwischenhändler mit den Worten vertröstet, dass die versprochene Lieferung von einem texanischen Tornado beschädigt wurde.

Nintendos mit zwei Bildschirmen - einer davon per Stift bedienbar -, Sprachsteuerung und WLAN ausgestatteter neuer Handheld soll Spieleentwicklern neue Möglichkeiten eröffnen. Von den sechs Launch-Titeln in den USA nutzen allerdings nicht alle den Touchscreen auf wirklich innovative Art und Weise. GBA-Spiele können mit dem Nintendo DS weiter verwendet werden.

Da Nintendos DS wie schon der GBA Spiele aus allen Regionen ohne Beschränkung abspielt, müssen Neugierige nicht auf den für Anfang 2005 geplanten Europa-Start des Nintendo DS warten - die in den USA (150,- US-Dollar exkl. Steuer) und in Japan (15.000,- Yen) verkauften Nintendo-DS-Handhelds sind deshalb auch für Europäer interessant. Es ist lediglich ein Spannungswandler nötig, um das 110-Volt-Netzteil etwa in Deutschland betreiben zu können - alternativ soll auch ein deutsches GBA-Netzteil eingesetzt werden können - sofern man denn ein Nintendo DS ergattern kann.


eye home zur Startseite
huhuihbu 26. Apr 2008

Nintendo baut billig hardware aus china in ihre konsole, während die anderen Mitbuller...

Dekar 04. Mär 2005

Gott segne dich,bin mit dir einer meinung.

JackCarver 17. Jan 2005

star ocean is zwar nich schlecht, aber es geht immer besser. und genau das hat tales of...

JackCarver 17. Jan 2005

sach mal, bist du so dumm oder tust du nur so? denkst du wirklich, dass nintendo sich...

nomad 07. Dez 2004

Autor: Horst Datum: 03.12.04 17:50 Lass den labern, das issn *zensiert* der hat null...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  2. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  3. CodeWrights GmbH, Karlsruhe
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,89€
  2. 189€
  3. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  2. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  3. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  4. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  5. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  6. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  7. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  8. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  9. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  10. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    DetlevCM | 11:42

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 11:41

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Seroy | 11:37

  4. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    misfit | 11:34

  5. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Seroy | 11:31


  1. 11:55

  2. 19:40

  3. 14:41

  4. 13:45

  5. 13:27

  6. 09:03

  7. 17:10

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel