Abo
  • Services:

Heatpipe-gekühlte GeForce 6600 von Albatron

Dank Übertaktung soll fast GeForce-6600-GT-Leistung erzielt werden

Albatron versucht, sich mit einer per Heatpipe und Lüfter gekühlten GeForce-6600-Grafikkarte für PCI-Express von der Konkurrenz abzuheben. Dank standardmäßiger Übertaktung soll eine höhere Leistung als bei einer Standard-GeForce-6600 erreicht werden, an die Leistung einer GeForce-6600-GT-Grafikkarte kommt Albatrons neue "PC6600U" jedoch nicht ganz heran.

Artikel veröffentlicht am ,

Das passive Kühlsystem beruht auf Kupfer-Heatpipes, welche die Hitze vom Grafikchip an große Aluminiumkühlkörper ableitet. Auf dem Kühlkörper sitzt zudem ein aktiver Lüfter. Näheres zur Lüfterregelung sagte Albatron allerdings nicht - interessant wäre es, die Karte untertaktet auch rein passiv gekühlt betreiben zu können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Während der Standard-Takt einer GeForce-6600-Grafikkarte bei 300 MHz für den Grafikchip und 250 MHz für den DDR1-Speicher liegt, betreibt Albatron seine PC6600U mit 350 MHz Chip- und 350 MHz Speichertakt. Damit sollen bis zu 24 Prozent mehr 3D-Grafikleistung erzielt werden. Albatron zufolge kommt man damit in der Leistung in die Nähe einer GeForce-6600-GT-Grafikkarte.

Preis und Verfügbarkeit der Albatron PC6600U nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 9,95€

ET 05. Dez 2004

dann erklär das doch mal richtig damit wir unwissenden das auch mal raffen

Sie müssen... 05. Dez 2004

Respekt! Gesundes Halbwissen sage ich da nur!

Mikey28 05. Dez 2004

Jo, interessant wäre auch eine GF 6200 mit Heatpipes, aber dafür nur passiv gekühlt...

Heino 04. Dez 2004

In die Nähe... na klar. Global gesehen liegt München auch in der Nähe von Hamburg. Die...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /