Abo
  • Services:

Exeem - SuprNova versucht, BitTorrent zu dezentralisieren

Jeder Teilnehmer soll mit Exeem zum Tracker werden

Mit BitTorrent entwickelte Bram Cohen eines der erfolgreichsten Filesharing-Protokolle, das mittlerweile für einen großen Teil des gesamten Internet-Datenverkehrs verantwortlich sein soll. Ein Nachteil von BitTorrent ist nur der Bedarf von zentralen Trackern, welche die einzelnen Quellen und Downloads verwalten. Die bisher eher auf Grund von Links zu größtenteils unerlaubten Spiel-, Video- und Musikkopien aufgefallene Website SuprNova will diese Abhängigkeit von zentralen Trackern und Webseiten durch Entwicklung eines "dezentralisierten" BitTorrent-Netzwerks aus der Welt schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Viel Brimborium um das Exeem getaufte Projekt machte das SuprNova-Team bisher nicht. Nachdem man vor wenigen Tagen noch über die eigene Website Beta-Tester suchte und Interessierte um Registrierung bat, sind Hinweise auf Exeem nun erst einmal von SuprNova.org verschwunden. Der geschlossene Betatest hat bereits begonnen und soll rund 5.000 Tester umfassen.

Stellenmarkt
  1. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Exeem soll jeden Teilnehmer zum Tracker machen, so dass Torrents über Exeem verteilt werden können. Torrents sind für BitTorrent benötigte Hilfsdateien für einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse, die beschreiben, welche Download-Quellen zur Verfügung stehen und somit den verteilten Download von mehreren Quellen erst möglich macht. Exeem wird voraussichtlich die Suchmöglichkeiten traditioneller Filesharing-Netze mit den Vorzügen von BitTorrent mit verteiltem Tracker verbinden. Wenn die Verbindung glückt, dürfte Exeem schnell an Popularität gewinnen - noch gibt es aber keine genaueren Infos zum Projekt.

Das Interesse an einem dezentralisierten BitTorrent zeigt sich in der Angreifbarkeit von Trackern: Wie News.com berichtet, gab es erst am 1. Dezember 2004 eine Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS) auf SuprNova und eine weitere Website namens LokiTorrent. Die Angreifer sollen nicht bekannt sein, das Resultat aber war eindeutig: Beide auf verschiedene BitTorrent-Tracker und Downloads verweisenden Websites waren stundenlang nicht mehr erreichbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 49,86€
  3. (-82%) 5,50€
  4. 2,50€

icesail 08. Mär 2006

ABC wird noch weiter entwickelt, nur die HP ist nicht auf dem neusten Stand. Im Forum...

blubbmich 29. Mär 2005

also exeem kann meiner meinung nach einfach nicht funktionieren, weil es a) eine...

KsR 07. Feb 2005

Hey Exeem 0.2 ist Online, Einfach genial das Teil: -Schnell -Kommentare -Bewertungen...

Katsenkalamitaet 03. Jan 2005

Heißt das nicht "Ekzem"?

ZBaDGuYZ 03. Jan 2005

kann funktionieren, lt. beta tut es dass auch. toll, aber wie lange funzt dass dann, dass...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /