Abo
  • Services:

Exeem - SuprNova versucht, BitTorrent zu dezentralisieren

Jeder Teilnehmer soll mit Exeem zum Tracker werden

Mit BitTorrent entwickelte Bram Cohen eines der erfolgreichsten Filesharing-Protokolle, das mittlerweile für einen großen Teil des gesamten Internet-Datenverkehrs verantwortlich sein soll. Ein Nachteil von BitTorrent ist nur der Bedarf von zentralen Trackern, welche die einzelnen Quellen und Downloads verwalten. Die bisher eher auf Grund von Links zu größtenteils unerlaubten Spiel-, Video- und Musikkopien aufgefallene Website SuprNova will diese Abhängigkeit von zentralen Trackern und Webseiten durch Entwicklung eines "dezentralisierten" BitTorrent-Netzwerks aus der Welt schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Viel Brimborium um das Exeem getaufte Projekt machte das SuprNova-Team bisher nicht. Nachdem man vor wenigen Tagen noch über die eigene Website Beta-Tester suchte und Interessierte um Registrierung bat, sind Hinweise auf Exeem nun erst einmal von SuprNova.org verschwunden. Der geschlossene Betatest hat bereits begonnen und soll rund 5.000 Tester umfassen.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Exeem soll jeden Teilnehmer zum Tracker machen, so dass Torrents über Exeem verteilt werden können. Torrents sind für BitTorrent benötigte Hilfsdateien für einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse, die beschreiben, welche Download-Quellen zur Verfügung stehen und somit den verteilten Download von mehreren Quellen erst möglich macht. Exeem wird voraussichtlich die Suchmöglichkeiten traditioneller Filesharing-Netze mit den Vorzügen von BitTorrent mit verteiltem Tracker verbinden. Wenn die Verbindung glückt, dürfte Exeem schnell an Popularität gewinnen - noch gibt es aber keine genaueren Infos zum Projekt.

Das Interesse an einem dezentralisierten BitTorrent zeigt sich in der Angreifbarkeit von Trackern: Wie News.com berichtet, gab es erst am 1. Dezember 2004 eine Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS) auf SuprNova und eine weitere Website namens LokiTorrent. Die Angreifer sollen nicht bekannt sein, das Resultat aber war eindeutig: Beide auf verschiedene BitTorrent-Tracker und Downloads verweisenden Websites waren stundenlang nicht mehr erreichbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)

icesail 08. Mär 2006

ABC wird noch weiter entwickelt, nur die HP ist nicht auf dem neusten Stand. Im Forum...

blubbmich 29. Mär 2005

also exeem kann meiner meinung nach einfach nicht funktionieren, weil es a) eine...

KsR 07. Feb 2005

Hey Exeem 0.2 ist Online, Einfach genial das Teil: -Schnell -Kommentare -Bewertungen...

Katsenkalamitaet 03. Jan 2005

Heißt das nicht "Ekzem"?

ZBaDGuYZ 03. Jan 2005

kann funktionieren, lt. beta tut es dass auch. toll, aber wie lange funzt dass dann, dass...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /