Abo
  • Services:
Anzeige

Snocap: Napster-Gründer will Tauschbörsen legalisieren

Dienst will unautorisierten Musiktausch verhindern

Mit Snocap startet Napster-Gründer Shawn Fenning einen neuen Anlauf in Sachen Peer-to-Peer, diesmal aber in Kooperation mit Unterstützung der Musikindustrie. Snocap soll einen legalen Download-Dienst mit der Tiefe von P2P-Tauschbörsen bieten. Als erstes Major-Label hat Marktführer Universal Music seine Unterstützung zugesagt.

Snocap ist als End-to-End-Lösung für den Online-Musikvertrieb, einschließlich Lizenzierung und Rechtemanagement, konzipiert. Nutzer sollen neue Musik in einem schier unüberschaubaren Katalog entdecken, tauschen und kaufen. Neben Shawn Fanning (Chief Strategy Officer) sind Jordan Mendelson und Ron Conway an Snocap beteiligt.

Anzeige

Die aktuellen Online-Musikshops hätten nur ein sehr begrenztes Repertoire im Angebot und auch die Nutzerzahlen seien eher gering, so Fenning. Im Gegensatz dazu stehen unautorisierte Dienste mit großen Nutzerzahlen und reichhaltigen Inhalten, die aber den Rechteinhabern ein Dorn im Auge sind. Snocap soll nun eine Brücke zwischen diesen beiden Welten bauen.

Die Idee dabei ist recht einfach: Rechteinhaber können ihre Musikkataloge in Teilen oder ganz bei Snocap anmelden, diese sorgen in Kooperation mit P2P-Anbietern dann dafür, dass die entsprechenden Titel nicht mehr illegal getauscht werden.

P2P-Anbieter, die mit Snocap zusammenarbeiten, müssen dazu ihre Client-Software anpassen. Diese prüft, wann immer ein Nutzer einen Titel in der Tauschbörse findet, ob dieser bei Snocap registriert ist und erlaubt nur dann den Tausch gegen eine Gebühr. Ist der Titel nicht registriert, wird ein Herunterladen durch die Client-Software verhindert.

Preise und Regeln bezüglich des Musiktausches setzen die Unternehmen selbst, Snocap tritt nur als Clearing-Anbieter auf. Ob die Titel als per DRM gesichert sein müssen, entscheidet der Rechteinhaber. Snocap ist dabei auf die freiwillige Zusammenarbeit der P2P-Anbieter angewiesen, verspricht teilnehmenden Tauschbörsen aber, für eine höhere Qualität zu sorgen und schlechte Aufnahmen auszusortieren.

Finanziert wurde Snocap von den Risikokapitalgebern WaldenVC und Morgenthaler Ventures mit 10 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
stick-e beatz 21. Apr 2007

Hallo !!! ich wüßte gern ab wann oder ob überhaupt snocap in zukunft auch aus deutschland...

JG-company 06. Dez 2004

Allerdings hat das Label die Vertriebskanäle um einen großen Abverkauf, und puplcity zu...

original... 05. Dez 2004

klar geht das projekt in die richtige richtung, aber ich muss dann doch feststellen dass...

Martin 03. Dez 2004

Tauschbörsen ja, aber nicht zwangsläufig Downloads derselbigen.

jaja 03. Dez 2004

Legal sind Tauschbörschen seit je her.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRK ENGINEERING, München
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,04€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  2. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  3. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  4. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  5. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  6. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  7. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  8. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  9. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  10. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Speedtest Geschummel - Nicht repräsentativ

    b1n0ry | 13:50

  2. Re: hmm brauch man sowas

    atTom | 13:50

  3. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    b1n0ry | 13:49

  4. Re: Ich glaube 11 war die letzte IOS Version die...

    ckerazor | 13:48

  5. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Dwalinn | 13:48


  1. 14:00

  2. 13:40

  3. 13:26

  4. 12:49

  5. 12:36

  6. 12:08

  7. 11:30

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel