Abo
  • Services:
Anzeige

Snocap: Napster-Gründer will Tauschbörsen legalisieren

Dienst will unautorisierten Musiktausch verhindern

Mit Snocap startet Napster-Gründer Shawn Fenning einen neuen Anlauf in Sachen Peer-to-Peer, diesmal aber in Kooperation mit Unterstützung der Musikindustrie. Snocap soll einen legalen Download-Dienst mit der Tiefe von P2P-Tauschbörsen bieten. Als erstes Major-Label hat Marktführer Universal Music seine Unterstützung zugesagt.

Snocap ist als End-to-End-Lösung für den Online-Musikvertrieb, einschließlich Lizenzierung und Rechtemanagement, konzipiert. Nutzer sollen neue Musik in einem schier unüberschaubaren Katalog entdecken, tauschen und kaufen. Neben Shawn Fanning (Chief Strategy Officer) sind Jordan Mendelson und Ron Conway an Snocap beteiligt.

Anzeige

Die aktuellen Online-Musikshops hätten nur ein sehr begrenztes Repertoire im Angebot und auch die Nutzerzahlen seien eher gering, so Fenning. Im Gegensatz dazu stehen unautorisierte Dienste mit großen Nutzerzahlen und reichhaltigen Inhalten, die aber den Rechteinhabern ein Dorn im Auge sind. Snocap soll nun eine Brücke zwischen diesen beiden Welten bauen.

Die Idee dabei ist recht einfach: Rechteinhaber können ihre Musikkataloge in Teilen oder ganz bei Snocap anmelden, diese sorgen in Kooperation mit P2P-Anbietern dann dafür, dass die entsprechenden Titel nicht mehr illegal getauscht werden.

P2P-Anbieter, die mit Snocap zusammenarbeiten, müssen dazu ihre Client-Software anpassen. Diese prüft, wann immer ein Nutzer einen Titel in der Tauschbörse findet, ob dieser bei Snocap registriert ist und erlaubt nur dann den Tausch gegen eine Gebühr. Ist der Titel nicht registriert, wird ein Herunterladen durch die Client-Software verhindert.

Preise und Regeln bezüglich des Musiktausches setzen die Unternehmen selbst, Snocap tritt nur als Clearing-Anbieter auf. Ob die Titel als per DRM gesichert sein müssen, entscheidet der Rechteinhaber. Snocap ist dabei auf die freiwillige Zusammenarbeit der P2P-Anbieter angewiesen, verspricht teilnehmenden Tauschbörsen aber, für eine höhere Qualität zu sorgen und schlechte Aufnahmen auszusortieren.

Finanziert wurde Snocap von den Risikokapitalgebern WaldenVC und Morgenthaler Ventures mit 10 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
stick-e beatz 21. Apr 2007

Hallo !!! ich wüßte gern ab wann oder ob überhaupt snocap in zukunft auch aus deutschland...

JG-company 06. Dez 2004

Allerdings hat das Label die Vertriebskanäle um einen großen Abverkauf, und puplcity zu...

original... 05. Dez 2004

klar geht das projekt in die richtige richtung, aber ich muss dann doch feststellen dass...

Martin 03. Dez 2004

Tauschbörsen ja, aber nicht zwangsläufig Downloads derselbigen.

jaja 03. Dez 2004

Legal sind Tauschbörschen seit je her.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 79€
  3. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 21:33

  2. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    sneaker | 21:32

  3. Re: Netter Versuch

    duseldude | 21:31

  4. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    SanderK | 21:28

  5. Kein Mensch arbeitet mehr für öffentliche Betreiber

    Edelfried | 21:27


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel