Abo
  • Services:

IBM will angeblich PC-Geschäft verkaufen

New York Times: Lenovo als Käufer im Gespräch

IBM will sein PC-Geschäft verkaufen, das zumindest berichtet die New York Times unter Berufung auf informierte Kreise. Zwar haben längst andere PC-Hersteller in Bezug auf die verkauften Stückzahlen in diesem Bereich IBM den Rang abgelaufen, dennoch würde ein Verkauf der Sparte dem Ende einer Ära gleichkommen, hat IBM die PC-Industrie doch aus der Taufe gehoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kaufpreis für die Sparte soll zwischen 1 und 2 Milliarden US-Dollar liegen und das Geschäft mit Desktop-PCs und Notebooks umfassen, so die New York Times weiter.

Stellenmarkt
  1. Nexus Technology GmbH, Ettlingen, Berlin
  2. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus

Der PC sei längst zu einem Alltagsprodukt geworden, das Geschäft werfe nur noch geringe Profite ab, berichtet das Blatt. Vor allem Microsoft und Intel würden heute an den PC-Verkäufen verdienen.

Verkaufsgespräche laufen laut New York Times mit dem größten chinesischen PC-Hersteller Lenovo. Das Unternehmen sei aber nur ein möglicher Käufer, es gebe mindestens einen weiteren konkreten Kandidaten, heißt es weiter.

In dem offenbar zum Verkauf stehenden Bereich macht IBM rund 12 Prozent seines Umsatzes, liegt im Marktanteil aber deutlich hinter Dell und HP.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

steff 06. Dez 2004

...: Es gibt weltweit noch drei wirkliche PC-Bauer/Entwickler (und eine Unzahl mehr oder...

Hans der Müller 05. Dez 2004

Hallo Herr Stefan, LOL, der ist gut!! .... hat bloss keiner verstanden *ggrrr* Hans der...

David Hesse 04. Dez 2004

..."Zur Zeit hab ich noch mein altes VAIO: göttliches Display, aber der Support ist...

sookie 04. Dez 2004

Einmal ein P35 mit knarrenden und klemmenden Display-Scharnieren gehabt: Nie wieder...

markus 03. Dez 2004

Bin ein ausgesprochener IBM Fan und Anhänger. Einfach nur gut. Denkbretter eben, keine...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

      •  /