Abo
  • Services:

IBM will angeblich PC-Geschäft verkaufen

New York Times: Lenovo als Käufer im Gespräch

IBM will sein PC-Geschäft verkaufen, das zumindest berichtet die New York Times unter Berufung auf informierte Kreise. Zwar haben längst andere PC-Hersteller in Bezug auf die verkauften Stückzahlen in diesem Bereich IBM den Rang abgelaufen, dennoch würde ein Verkauf der Sparte dem Ende einer Ära gleichkommen, hat IBM die PC-Industrie doch aus der Taufe gehoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kaufpreis für die Sparte soll zwischen 1 und 2 Milliarden US-Dollar liegen und das Geschäft mit Desktop-PCs und Notebooks umfassen, so die New York Times weiter.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Der PC sei längst zu einem Alltagsprodukt geworden, das Geschäft werfe nur noch geringe Profite ab, berichtet das Blatt. Vor allem Microsoft und Intel würden heute an den PC-Verkäufen verdienen.

Verkaufsgespräche laufen laut New York Times mit dem größten chinesischen PC-Hersteller Lenovo. Das Unternehmen sei aber nur ein möglicher Käufer, es gebe mindestens einen weiteren konkreten Kandidaten, heißt es weiter.

In dem offenbar zum Verkauf stehenden Bereich macht IBM rund 12 Prozent seines Umsatzes, liegt im Marktanteil aber deutlich hinter Dell und HP.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

steff 06. Dez 2004

...: Es gibt weltweit noch drei wirkliche PC-Bauer/Entwickler (und eine Unzahl mehr oder...

Hans der Müller 05. Dez 2004

Hallo Herr Stefan, LOL, der ist gut!! .... hat bloss keiner verstanden *ggrrr* Hans der...

David Hesse 04. Dez 2004

..."Zur Zeit hab ich noch mein altes VAIO: göttliches Display, aber der Support ist...

sookie 04. Dez 2004

Einmal ein P35 mit knarrenden und klemmenden Display-Scharnieren gehabt: Nie wieder...

markus 03. Dez 2004

Bin ein ausgesprochener IBM Fan und Anhänger. Einfach nur gut. Denkbretter eben, keine...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /