Abo
  • Services:

Intel verkauft mehr Chips als erwartet

Chip-Hersteller hebt Prognosen an

Intel verkauft im aktuellen vierten Quartal offenbar deutlich mehr Chips als erwartet. Das Unternehmen hob jetzt seine Prognosen für das vierte Quartal deutlich an.

Artikel veröffentlicht am ,

Ging man bei Intel bisher von einem Umsatz in Höhe von 8,6 bis 9,2 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal aus, sollen es nun zwischen 9,3 und 9,5 Milliarden US-Dollar werden. Intels viertes Quartal endet am 25. Dezember.

Mit Details zum Verlauf des Quartals hielt sich Intel derweil zurück. Der Aktie bescherten die erhöhten Erwartungen hier zu Lande ein sattes Plus von rund sechs Prozent im frühen Handel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

Integrator 06. Dez 2004

In der Tat. Aber vielleicht findet AMD doch noch einen Weg, was dran zu ändern...

tz 05. Dez 2004

kt

AC 04. Dez 2004

Ok, es ist offensichtlich das Du HT nie in der Praxis erlebt hast. Es erhöht zwar die...

mat3003 03. Dez 2004

Warum endet Intels 4.Quartal am 25 Dez und nicht am 31. Dezember ?

Breaker 03. Dez 2004

Mit der Hitzeentwicklung mag ja wahr sein überlegt mal an die Zeiten wo AMD die...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /