Abo
  • Services:

Samsung stellt 1-Kilo-Notebook mit 12-Zoll-Display vor

Zehn Stunden netzunabhängig durch Hochleistungsakku

Das Notebook Samsung Q30 wiegt nur ein Kilo und verfügt neben einer Ultra Low Voltage CPU 733 von Intel mit 1,1 GHz über ein 12-Zoll-Widescreen-Display. Beim Arbeiten mit dem Q30 stört kein Lüfter - selbst der Prozessor arbeitet lüfterlos. Als Grafiklösung kommt der integrierte Intel-Extreme-Graphics2-Chipsatz zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung Q30
Samsung Q30
Das Display bietet 600:1-Kontrast sowie eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter und weist eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln auf. Die Bauhöhe des Q30 liegt bei 18 Millimetern - eine Tafel Schokolade ist nur wenig dünner. Um das zu erreichen, hat Samsung ihm eine ganz besondere Festplatte spendiert: Die Disk ist gerade mal 1,8 Zoll groß und bietet 40 GByte Kapazität.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. GoDaddy Operating Company, LLC., Ismaning

Das optische Laufwerk wird per USB angeschlossen und brennt CDs, liest CDs sowie DVDs und ist dabei gerade mal 9,5 Millimeter hoch - bei einem Gewicht von 345 Gramm. Zur RAM-Ausstattung machte Samsung keine Angaben, in Korea wird das Gerät mit 256-MByte-DDR-333-MHz-RAM ausgeliefert.

Samsung Q30
Samsung Q30
Das Notebook verfügt über einen VGA-Port, Fast-Ethernet, zwei USB-2.0-Anschlüsse und bietet seinem Anwender Verbindungsmöglichkeiten über WLAN nach Standard 802.11g sowie eine 6-polige Firewire-Schnittstelle.

Mit dem Standardakku und zusätzlich mitgeliefertem Hochleistungsakku bietet das Q30 nach Angaben des Herstellers bis zu zehn Stunden Laufzeit. Das Notebook misst 287,7 x 197,5 x 18 bis 23,8 mm.

Das Gerät gibt es in mattem Silber oder glänzend in Rubinrot. Einen Preis nannte Samsung leider noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Mendrik 23. Jan 2005

[...] Eine UVP von 2000 Euro würde Nunja, in UK wird der Preis mit 1800GBP angegeben...

Muh! 09. Dez 2004

Dafür kommt halt niemand an den Preis des iBooks heran. Außer einige Noname Hersteller...

OldBits 09. Dez 2004

Das IBook ist nun wahrlich kein reines Subnotebook und wiegt demzufolge auch nicht unter...

Huh? 07. Dez 2004

Google spuckt jedenfalls nur 4000 Euro aus, wenn man nach "Samsung Q30" und...

Illmatic 07. Dez 2004

Woher nimmst du denn diese Informationen??? Ich kann die von dir genannten Preise ja kaum...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /