Abo
  • Services:

Sharkoon mit Raumklang-USB-Headsets

Modelle Majestic und Dynamic mit externer USB-Soundkarte und Verstärker

Sharkoon präsentiert zwei neue USB-Headsets mit Surround-Sound. Der Sharkoon Dynamics und der Sharkoon Majestic sollen einen Raumklang erzeugen und dennoch anwohnerfreundlich bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte besitzen drehbare, gepolsterte Ohrmuscheln und einstellbare Kopfbügel. Das Sharkoon Dynamics wiegt 200 Gramm und ist durch seine geringen Abmessungen eher für unterwegs gedacht. Das Mikrofon kann abmontiert werden. Der Sharkoon Majestic mit gepolstertem Kopfbügel verfügt ebenfalls über einklappbare Ohrmuscheln.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart

Die Sharkoon-USB-Headsets sollen Surround-Sound an jedem Rechner und Notebook ermöglichen. Die Geräte dienen gleichzeitig als externe USB-Soundkarte und als Verstärker. In jeder Ohrmuschel sorgen jeweils vier Lautsprecher für den Ton. Das Control Panel, in dem die Soundkartentechnik und der Verstärker untergebracht sind, misst 7 x 8 x 1,5 cm und verfügt über USB- und Kopfhöreranschluss, eine Trageband-Öse, Stromschalter, Betriebs-LED und zwei Lautstärkeregler. Zur Feinabstimmung kann die Lautstärke der einzelnen Kanäle über die Kabelfernbedienung eingestellt werden. Die Kabellänge beträgt rund 190 cm.

Mit dem Modell Dynamic liefert Sharkoon zusätzlich zwei Schutzhüllen und eine DVD-Player-Vollversion mit Dolby Digital und DTS Surround Sound Decoder (InterVideo WinDVD 5).

Für den Sharkoon Dynamic 5.1 werden 69,- Euro und für den Sharkoon Majestic 5.1 59,- Euro verlangt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Maggotcorps 21. Jun 2006

So funktioniert einwandfrei habs vergessen hier nochmal zu schreiben ;) super klang, das...

Maggotcorps 30. Nov 2005

Hmm ja kann man, ist eigentlich garnicht schlecht das teil (hab das Majestic...

waterboy 03. Apr 2005

Hallo! (= Woher ist die Information, dass das Sharkoon-Headset nahezu baugleich wie das...

DerPeter 14. Dez 2004

also eine kleine suche bei google ergibt folgendes ergebnis Sharkoon Majestic 5.1 Headset...

serialK 04. Dez 2004

also das interessiert mich jetz doch mal ob es bei dem ding richtigen 5.1 sound gibt, den...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /