Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Metroid Prime 2 Echoes - Neues Cube-Meisterwerk

Wieder fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Nintendo und Retro Studios

Als sich Nintendo und die Entwickler der Retro Studios vor mehr als drei Jahren zusammenschlossen, um die berühmte Metroid-Serie in die dritte Dimension zu bringen, fürchteten viele alte Fans, dass die Lizenz verwässert werden könnte und bald schon nichts mehr mit den Ursprüngen der Reihe zu tun haben würde. Das Gegenteil war allerdings der Fall: Als Metroid Prime vor gut zwei Jahren erschien, bediente es alte und neue Fans gleichermaßen, und bis heute gibt es wenig vergleichbar großartige Spiele für Nintendos Würfel. Die Fortsetzung führt diesen Erfolg nun konsequent fort.

Metroid Prime 2 (nur GC)
Metroid Prime 2 (nur GC)
Von Beginn an wird klar, dass sich nicht viel Grundsätzliches seit dem letzten Metroid Prime geändert hat: Der Spieler übernimmt selbstverständlich erneut die Rolle der Kopfgeldjägerin Samus Aran, und wieder wird alles aus der Ego-Perspektive wahrgenommen. Auch die Hintergrundgeschichte klingt zunächst nicht unbedingt innovativ: Samus bekommt einen Notruf vom Planeten Aether, auf dem sie nach einer Bruchlandung schnell zwischen die Fronten zweier rivalisierender Rassen gerät - und anhand zahlreicher alter Relikte erst einmal herausfinden muss, was eigentlich der Grund für die Unruhen ist.

Anzeige

Screenshot #1 (GC)
Screenshot #1 (GC)
Einen Großteil seiner Zeit verbringt man mit dem Beschießen diverser fieser Gegner, was durch einfachen Druck auf die A-Taste geschieht; dank automatischer Zielerfassung per Schultertaste klappt das auch in Gefechten mit mehreren Gegnern hervorragend. Durch längeres Drücken werden besonders starke Schüsse entfacht, zudem gibt es natürlich wieder zahlreiche Upgrades. Aufrüsten lassen sich aber nicht nur die Waffen, sondern auch das Visier der Kopfgeldjägerin - auf liebgewonnene Extras wie eine Nacht- oder die Thermalsicht muss auch diesmal nicht verzichtet werden.

Ohnehin wird natürlich auch wieder viel Zeit mit dem Analysieren der Umgebung zugebracht - ebenfalls per Knopfdruck werden Türen und Maschinen gescannt, was nützliche Informationen für das weitere Vorgehen zutage fördert. Die zahlreichen Optionen sorgen dafür, dass sich das Pad vor allem für Einsteiger zu Beginn ein wenig überbelegt anfühlt; nach der Eingewöhnungszeit wird aber wieder klar, dass die Entwickler die Knopf-Belegung kaum intelligenter hätten wählen können.

Spieletest: Metroid Prime 2 Echoes - Neues Cube-Meisterwerk 

eye home zur Startseite
Raven 12. Dez 2006

Abgesehen davon, daß sich die Systemarchitektur von Konsolen meistens von PCs...

Havoc 01. Feb 2006

loooool wirklich selten so gelacht^^ Es gibt schon GC-Emus en Masse xD /me owns GC-Emu...

eMotion 10. Okt 2005

selten so gelacht! also nen emu wird es nie geben, weil im mom ein PC noch nicht an die...

Scho jemand 23. Jul 2005

schonmal was von "ebay" gehört? dort gibt es spiele für 1-15 €

kaiserfranz 15. Feb 2005

Schon mal was von Project 64 gehört ? Ist n N64 Emu und der funtioniert ganz stattlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  2. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  3. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  4. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  5. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  6. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  7. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  8. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  9. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  10. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: was wurde seit Ende der 90er schon besser

    Muhaha | 10:52

  2. Re: So ein Müll

    Nogul | 10:52

  3. Re: Richtig so

    HirschiLE | 10:50

  4. Re: Wofür so viel VRAM?

    Solarix | 10:49

  5. Re: Samsung?

    Joker86 | 10:46


  1. 09:36

  2. 09:08

  3. 08:52

  4. 07:49

  5. 07:35

  6. 07:18

  7. 19:09

  8. 16:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel