Abo
  • Services:

Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

Überwachungsgerät MyAy mit Mobilfunktechnik und verschiedenen Sensoren

Siemens hat mit MyAy eine Ergänzung für Mobiltelefone entwickelt, die etwa als mobile Alarmanlage oder als Babyfone überall nutzbar sein soll und derzeit als Prototyp vorliegt. MyAy verfügt über Sensoren, um Bewegungen, Geräusche und Ähnliches zu registrieren und bei Bedarf darüber den Nutzer per SMS oder Anruf zu informieren.

Artikel veröffentlicht am ,

MyAy
MyAy
MyAy verfügt über ein Mobilfunkmodul und ist als Always-On-Gerät konzipiert, um über Unvorhergesehenes zu informieren. Außerdem sind eine einfache Tastatur, ein Lautsprecher und ein Mikrofon integriert; auf ein Display wurde hingegen verzichtet. Insgesamt werden in der ersten Version des Geräts vier Sensoren enthalten sein: Ein Infrarotsensor überwacht Bewegungen in der Umgebung, während ein Beschleunigungssensor prüft, ob das Gerät sebst bewegt wird. Für die Überwachung von Geräuschen und Temperaturen sind zwei weitere Sensoren integriert.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Duch kompakte Maße soll sich MyAy leicht an verschiedenen Orten verwenden lassen, ohne dass langwierige Installationen nötig wären. Siemens sieht als denkbare Einsatzmöglichkeiten für das Gerät die Nutzung als Babyfon sowie als Alarmanlage im Auto oder auf Reisen. Wird das Gerät ins Auto oder im Urlaub ins Zelt gelegt, informiert es den Besitzer etwa, sobald sich jemand daran zu schaffen macht. Wird etwa ein bestimmter Lautstärkepegel überschritten oder bewegt sich etwas vor seiner Infrarotlinse, setzt MyAy eine warnende SMS ab oder ruft eine voreingestellte Telefonnummer an.

MyAy
MyAy
Durch Java-Unterstützung soll sich MyAy leicht um weitere Applikationen erweitern lassen. Programmiert wird MyAy über SMS, eine Java-Applikation, eine Webseite oder wahlweise ein WAP-Handy. In einer späteren Version wäre auch die Integration einer Digitalkamera oder eines GPS-Moduls denkbar. Dann könnte MyAy etwa den aktuellen Standpunkt per GPS-Satellit ermitteln oder per Kamera ein Bild der Umgebung an ein Handy versenden.

Die Siemens-Planungen sehen vor, dass eine erste MyAy-Version im Frühjahr 2005 mit verschiedenen Mobilfunkunternehmen getestet wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

James-Bond-Hasser 04. Dez 2004

Du könntest ja auch die GSM-Zelle sprengen und dir dann mehr Zeit lassen ... Oder dein...

Dypheliu 03. Dez 2004

Gibt es doch schon lange als GSM-Alarm (http://www.handynow.de/handy-zubehoer...

plonk 03. Dez 2004

was passiert wenn ich das ding zerdepper... ne sms dauert seine paar sekunden bis die...

pennbruder 02. Dez 2004

...das wäre aber blöd, wenn die sensoren nicht kombinierbar wären.

altes scrotum 02. Dez 2004

ich vermute 'mal um die unterschiedlichen Sensoren zum Einsatz zu bringen. *ich Schlaumi*


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /