Telefonbuch-CD jetzt mit Rückwärtssuche

Änderung des Telekommunikationsgesetzes macht Funktionserweiterung möglich

Für die vom TVG-Verlag und DeTeMedien mit lizenzierten Datenbeständen der Deutschen Telekom erstellte CD-ROM "Das Telefonbuch" gibt es jetzt für die Frühjahrs- oder Herbstversion 2004 ein Update, mit dem man eine Rückwärtssuche ausgehend von der Telefonnummer durchführen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update funktioniert nach Herstellerangaben auch mit der Version "Das Telefonbuch Map&Route" oder der DVD-ROM "Das Telefonbuch GelbeSeiten Map&Route". Das Update umfasst den Datenstand Oktober 2004 und liefert so aktuelle Telefonbuchdaten.

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
Detailsuche

Die neue Fassung des Telekommunikationsgesetzes gestattet die so genannte Rückwärts- beziehungsweise Inverssuche für Teilnehmer, die bereits in einem elektronischen Verzeichnis eingetragen sind und der Rückwärtssuche nicht widersprochen haben. Die Widerspruchsfrist ist allerdings schon Ende September 2004 abgelaufen.

Die CD-ROM "Das Telefonbuch Deutschland Frühjahr/Herbst 2004, Update für die Rückwärtssuche" steht ab sofort zur Verfügung und kostet 7,95 Euro. Sie ist versandkostenfrei auf der Webseite www.tvg-software.de und im Fachhandel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


. 02. Dez 2004

wtf...

:o) 02. Dez 2004

da bekomm ich aber das Knie nicht auf den Boden - also taucht das nix *ggg* btw. Mit der...

bodybag 02. Dez 2004

... ist eh nur eine MiG-25! und selbst steuern darfst auch... wenn die mit fast 3000...

px 02. Dez 2004

Das nennt man bei uns Datenschutz ;) Ist natürlich ein aussichtsloser Versuch, die...

Neuengamme 02. Dez 2004

Doch, in der online Rechnung stand es auch, aber so klein gedruckt, dass man eine Lupe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /