Abo
  • Services:

Buffalo macht WLAN per Knopfdruck sicher

Produktpalette vom WLAN-Router über PC-Cards bis hin zu USB-WLAN-Sticks

Der japanische Netzwerkspezialist Buffalo Technology, Tochter des Unternehmens Melco, kommt mit einem umfangreichen Angebot an WLAN-Produkten für Heim- und Büronetzwerke auf den deutschen Markt: mit einem Kabel/DSL-Router, einer Cardbus-Karte und einer PCI-Karte sowie dem WLAN-Adapter im Speicherstick-Format.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Produkte arbeiten nach dem 802.11g-Standard und verfügen über das AirStation One-Touch Secure System (AOSS), das eine einfache Einrichtung der Sicherheitseinstellungen des drahtlosen Netzwerkes ermöglichen soll. Der Anwender klickt zunächst auf dem Desktop auf das AOSS-Icon. Danach muss er nur noch innerhalb von 30 Sekunden den Knopf auf der Rückseite des AOSS-fähigen Routers betätigen­ und danach soll eine verschlüsselte WLAN-Verbindung aufgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Wenn mehr als ein AOSS-Client vorhanden ist, versuchen Router und die Clients automatisch das höchste Sicherheitsniveau zu verwenden, was in dem Netzwerk möglich ist. Wenn beispielsweise einer der AOSS-Clients sowohl WEP als auch WPA unterstützt und der andere Client nur WEP, stellt das System automatisch auf WEP um, so dass beide Clients unterstützt werden. Technische Details zu dem Verfahren finden sich in einem englischsprachigen PDF-Dokument des Herstellers.

Der Wireless-Router WBR2-G54S bietet Sicherheitsmerkmale wie WPA (mit AES oder TKIP), WEP, Privacy Separator, Intrusion Detector und eine Firewall. Das Gerät ist mit einem 10/100 MBit Switch mit vier Ports ausgerüstet. Der WBR2-G54S soll 129,99 Euro kosten.

Die Reichweite des Notebook-Adapters WLI-CB-G54S kann durch den Anschluss externer Antennen vergrößert werden. Dies gilt auch für den Wireless-PCI-Adapter WLI2-PCI-G54S, dessen Leistungsmerkmale weitgehend identisch mit denen des Notebook-Adapters sind. Auch er bietet WPA- (TKIP, AES) und WEP-Verschlüsselung. Die Notebook-Karte WLI-CB-G54S soll 54,99 Euro kosten, die PCI-Karte WLI2-PCI-G54S ist für 64,99 Euro erhältlich.

Der USB-2.0-WLAN-Adapter WLI-U2-KG54-AI in Form eines Speichersticks ermöglicht die Einrichtung drahtloser 802.11g-Verbindungen über den USB-Port eines Windows-PCs. Dieses Produkt besitzt einen automatischen Installationsprozess, der die Installation der Client Manager Software vornimmt. Der 54 MBit/s Wireless Keychain Adapter unterstützt Windows XP, 2000, ME und 98SE. Im Lieferumfang enthalten ist ein USB-Verlängerungskabel. Der WLI-U2-KG54-AI soll 54,99 Euro kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Tanner 01. Mär 2007

Ich benutze jetzt seit knapp einem halben Jahr nur Buffalo-Produkte, mittlerweile habe...

ich 23. Dez 2004

endlich sicher! besonders mit einem linuxrechner kann man jegliche form zusätzlicher...

T-Man 02. Dez 2004

Ich find AOSS innovativ. Schade nur, dass es dabei keinen einheitlichen Standard zur...

Nameless 01. Dez 2004

"Alle Produkte arbeiten nach dem 802.11g-Standard und verfügen über das AirStation One...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /