Abo
  • Services:

Neue Design-Monitore von Philips

LightFrame Digital Reality soll für realistische Bilder sorgen

Philips hat jetzt eine Reihe neuer LCD-Monitore vorgestellt, die dank der "LightFrame Digital Reality"-Technik eine besonders natürliche Wiedergabe von Fotos und Filmen bieten sollen. Neben neuer Technik sollen die Geräte auch durch ihr Design überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Darunter befinden sich die Spitzenmodelle der X5-Reihe, der 19-Zöller 190X5 und der 17-Zöller 170X5. Die integrierte Bildverbesserungstechnik "LightFrame Digital Reality" analysiert die Bildinhalte. Durch eine ständige Anpassung von Helligkeit, Schärfe, Kontrast und Farbe soll so die visuelle Qualität von Fotos und bewegten Bildern auf dem Bildschirm verbessert werden.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

So sollen vor allem Hauttöne sehr realistisch dargestellt und unerwünschte Verzerrungen in digitalen Fotos entfernt werden können. Webseiten sollen so hingegen mit scharfen Konturen von Schriften und Grafiken angezeigt werden.

Der 190X5 wartet mit einer Reaktionszeit von 12 Millisekunden auf, der 170X5 kommt auf 16 ms. Beide verfügen über ein TFT-Panel in SXGA-Auflösung (1.280 x 1.024 Pixel).

Philips 190X5 - Monitor
Philips 190X5 - Monitor

Zudem gewährt Philips eine "Zero Bright Dot"-Garantie, d.h. Philips übernimmt für beide Modelle die Gewähr, dass keine hellen Pixeldefekte auftreten.

Die Geräte sollen sich zudem durch ihr Design von der Konkurrenz abheben. Sie stecken in einem schwarzes Gehäuse mit einem Bildschirmrahmen aus gefrostetem Glas. Unter dem Bildschirm sind Touchpad-Bedienfelder statt der beim klassischen Monitor-Design verwendeten Tasten angebracht. In das Gehäuse integriert sind zudem zwei Stereo-Flachlautsprecher.

Das Netzteil ist integriert, ein externer Netzadapter ist nicht notwendig. Ein CableGuide-System an der Rückseite des Monitors soll für eine aufgeräumte, unauffällige Kabelführung sorgen. Außerdem besitzen die beiden Modelle einen stufenlos verstellbaren Tischfuß mit Kippmechanismus.

Die beiden Monitore der X5-Reihe sollen ab sofort für 669,- Euro (190X5) bzw. 439,- Euro (170X5) zu haben sein.

Neu sind auch zwei Modelle der C5-Serie mit 17 und 15 Zoll. Beide bieten eine Reaktionszeit von 16 ms und einige Merkmale der X5-Reihe. Der 17-Zöller verfügt über eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln, der Kleine kommt auf 1.024 x 768 Pixel. Die Geräte sollen 339,- (170C5) bzw. 269,- Euro (150 C5) kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

u 01. Dez 2004

nein

MK 01. Dez 2004

Dann werden sie vermutlich von Apple verklagt... ;-) Sieht sonst noch jemand eine...

tom 01. Dez 2004

also liebe Philips-Leute, wenn Ihr das schwarze vom Gehäuse noch weglassen könnt und der...

Eierkopf 01. Dez 2004

Was so schlimm an Eierköpfen? Eierköpfe auf der Straße, Eierköpfe auf dem Bildschirm: ich...

Anonymer Feigling 01. Dez 2004

Naja, zum Programmieren ist es ganz angenehm. Mehr Codezeilen gleichzeitig sichtbar. Die...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /