Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: GTR Racing - Realistische Spitzen-Rennsimulation

Screenshot #3 (PC)
Screenshot #3 (PC)
Auf den höheren Schwierigkeitsstufen geht es dafür umso gehöriger zur Sache - hier ist viel Training gefragt, bis Erfolge gefeiert werden können. Denn die Entwickler haben in Sachen Realismus wirklich Großes vollbracht: Nicht nur, dass sich jeder Wagen unterschiedlich fährt - ein BMW Z3 gibt sich auf der Strecke komplett anders als eine Viper. Auch das grundsätzliche Handling verlangt unglaublich viel Feingefühl, bis man herausgefunden hat, mit wie viel Gas denn wirklich in eine Kurve gegangen werden kann; bis dahin sind Dreher und Ausflüge ins Kiesbett an der Tagesordnung.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Screenshot #4 (PC)
Screenshot #4 (PC)
GTR Racing lässt sich bereits mit der Tastatur sehr genau und direkt steuern; wer über ein Pad oder - noch besser - ein Force-Feedback-Lenkrad verfügt, meint allerdings fast jede Unebenheit auf der Strecke und die unterschiedlichen Beläge wirklich spüren zu können. Dank eines dynamischen Wettermodells sind auch plötzliche Wolkenbrüche möglich; dann wird es noch herausfordernder, die Kurven gut zu nehmen und nicht durch einen Fahrfehler die eigene Position zu verspielen.

Screenshot #5 (PC)
Screenshot #5 (PC)
Die KI - oft die Achillesferse vieler ansonsten guter Rennspiele - überzeugt: Die Computergegner fahren nachvollziehbar, nutzen Fehler des Spielers eiskalt aus, sind aber selbst nicht perfekt und wirken stellenweise so recht "menschlich".

Eine Klasse für sich ist auch die Optionsvielfalt: Ob man ein komplettes Rennwochenende mit Warm-Up, Qualifikation und (unter Umständen) stundenlangem Rennen verbringt, ohne Druck testweise die Strecken abfährt oder einfach nur einen schnellen Wettkampf mit wahlweise zwischen drei oder über 50 Konkurrenten anwählt - praktisch alles ist möglich. Das gilt auch für die optimale Einstellung des Fahrzeugs auf die nächste Herausforderung - wer mag, darf sogar die Höhe der Sitze variieren.

 Spieletest: GTR Racing - Realistische Spitzen-RennsimulationSpieletest: GTR Racing - Realistische Spitzen-Rennsimulation 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 469,00€

Rupert13 22. Feb 2010

Hallo, habe mir das Spiel "GTR -FIA GT RACING GAME" (Get Real) bie Amazon für einen...

fatdog 29. Mär 2005

Also zock schon seit Jahren die Nascar Racing Reihe (Ur-Nascar bis zum 2003er)... Für...

jan 29. Dez 2004

wie kann denn ein konsolentitel eine richtige simulation sein?die sind doch immer...

resonic 05. Dez 2004

Hol dir das offizielle Gran Turismo 4 Lenkrad. Das ist das derzeit beste Gerät auf dem...

Hotohori 03. Dez 2004

Ich fand die Demo auch schon super, allein schon wegen Spa, ist meine absolute...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /