Abo
  • Services:
Anzeige

Freescale: Desktop-PC mit PowerPC-G4-Prozessor

Open Desktop Workstation nutzt Pegasos-II-Mainboard von Genesi

Zusammen mit Genesi bietet Freescale, Motorolas ehemalige Halbleitersparte, jetzt ein PowerPC-Komplettsystem an. Basierend auf dem Pegasos-II-Mainboard von Genesi und einem G4-Prozessor 7447 gibt es die "Open Desktop Workstation" direkt bei Freescale.

Das System steckt in einem AOpen-Gehäuse (H360A) und ist mit 256 MByte DDR-Speicher (PC2100) ausgestattet. Die ATA100-Festplatte kommt von Seagate, dreht mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und fasst 40 GByte. Zudem ist ein DVD/CDRW-Combo-Laufwerk von Samsung verbaut.

Anzeige

Als Grafikkarte kommt ein ATI 9200SE mit 128 MByte Speicher, VGA-, DVI- und S-Video-Ausgang zum Einsatz. Auch ein Wireless Keyboard samt Maus von Logitech wird mitgeliefert.

Die Open Desktop Workstation ist wahlweise mit Debian, Yellow Dog Linux oder dem MorphOS, ein mit einem Micro-Kernel ausgestatteten Nicht-Unix-System, ausgestattet.

Freescale bietet die Open Desktop Workstation für 1.400,- US-Dollar an.


eye home zur Startseite
aho_genesi 09. Mär 2005

Das neue website MorphOS wird hier lokalisiert: www.morphosppc.com Der...

ionas 02. Dez 2004

Und ist daher nur im INT bereich ähnlich schnell (teilweise schneller) als der G4 - sonst...

XL-Reaper 02. Dez 2004

Naja, ne Recheneinheit drankleben kann jeder. Das hat eigentlich nix mit dem Prozessor an...

ionas 02. Dez 2004

das was du da beschreibst mario stimmt wenn man einen normalen EDU einkauf machst oder...

ionas 02. Dez 2004

bin zwar studi, aber die wollten das "stichwort" "eben alcampus" als "passwort" - ich hab...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFA Group, Haldensleben
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  2. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

  3. Elektromobilität

    Londoner E-Taxi misst falsch

  4. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  5. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener

  6. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  7. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  8. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  9. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  10. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die Frage ist halt: Wozu?

    gott_vom_see | 11:09

  2. Re: Einfache Lösung

    Ely | 11:09

  3. Re: Wird nicht funktionieren

    cnMeier | 11:08

  4. Wer Gebühren zahlt...

    Marvin-42 | 11:08

  5. Re: Das finde ich schon frech

    Kondratieff | 11:07


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 09:20

  5. 09:04

  6. 08:26

  7. 08:11

  8. 07:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel