Abo
  • Services:

5 Megapixel: Olympus µ Digital im wetterfesten Gehäuse

Olympus µ Digital 500 mit hochauflösendem 2,5-Zoll-Display

Olympus bringt mit der µ Digital 500 eine kompakte 5-Megapixel-Digitalkamera auf den Markt, die mit einem 3fach optischen Zoom ausgerüstet ist. Die Brennweite ist vergleichbar mit 35 bis 105 mm bei einer 35-mm-Kamera, die Anfangsblendenöffnungen betragen 1:3,1 bis 5,2. Beim Einschalten verschwindet der Objektivschutz automatisch im Inneren des Gehäuses.

Artikel veröffentlicht am ,

µ Digital 500
µ Digital 500
Die µ Digital 500 bietet einen Makro-Modus, der eine Mindestentfernung von 7 cm zum Objekt erfordert. Die in Silber oder Marineblau erhältliche Kamera im wetterfesten Metallgehäuse (nach 529 IPX4) bietet ein 2,5 Zoll großes LC-Display mit einem Einblickwinkel von 160 Grad in beide Hauptrichtungen und einer recht hohen Auflösung von 215.000 Pixeln. Die Reaktionszeit des Displays soll bei ungefähr 25 Millisekunden liegen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Insgesamt stehen 20 Aufnahmeprogramme zur Auswahl, die eine große Bandbreite des Fotografierens bis hin zu Nacht- und Unterwasseraufnahmen abdecken sollen. Die Belichtungssteuerung erfolgt über eine Programmautomatik, die Belichtungszeiten rangieren dabei von einer halben bis 1/1.000 Sekunde. Der Weißabgleich kann manuell, automatisch oder anhand einiger Voreinstellungen für typische Beleuchtungssituationen vorgenommen werden.

µ Digital 500
µ Digital 500
Die Videoaufzeichnung erfolgt mit 320 x 240 Pixeln und 15 Bildern pro Sekunde samt Ton. Das Gerät ist PictBridge-kompatibel und kann so herstellerübergreifend mit entsprechenden Druckern ohne Umweg über den PC verbunden werden.

Die Kamera misst 99 x 55 x 31 mm und wiegt leer 165 Gramm. Zum Lieferumfang der 5-Megapixel-Kamera gehören eine 32 MByte große xD-Picture Card, die Olympus-Master-Software und ein Li-12B-Akku von Olympus mit Ladegerät. Zur Laufzeit des Akkus machte der Hersteller leider keine Angaben.

Die µ Digital 500 soll ab Anfang 2005 in den Verkaufsregalen für ungefähr 400,- Euro zu finden sein. Zum Preis und Erscheinungsdatum des optional erhältlichen Unterwassergehäuses gibt es noch keine Informationen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297€ + Versand oder Abholung im Markt
  2. 239€ (ohne LTE 199€) - Bestpreis!
  3. 289€ (Bestpreis!)

NFec 01. Dez 2004

Woher kommt denn die Aussage, das xD DRM verseucht sein soll? Das hat mit der...

BD992000 01. Dez 2004

Preis??? :-( Außerdem: Was bringen die Teile dem Nutzer? Schön klein ... OK, aber auch...

JTL 01. Dez 2004

DRM? :)

zonendoedel 01. Dez 2004

Warum? Ich überlege, mir gerade eine Olympus anzuschaffen. Was spricht gegen XD?

niemand 30. Nov 2004

...xD-Card... *grusel* o_0


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /