• IT-Karriere:
  • Services:

Counter-Strike im Web-Café: Valve besiegt VU Games

Nur Valve darf Internet-Café-Lizenzen für Counter-Strike und Co. vergeben

Der Spiele-Publisher Vivendi Universal Games (VU Games) hat laut dem Bundesgerichtshof in Seattle in der Vergangenheit unrechtmäßg von Valve Software entwickelte Spiele an Internet-Cafés vertrieben. Dem Half-Life-2-Entwickler Valve soll wegen der Urheberrechtsverletzung ein Schadensersatz in nicht genannter Höhe zustehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Klage dazu hatte Valve bereits im August 2002 wegen Urheberrechtsverletzung gegen die Vivendi-Universal-Games-Marke Sierra On-Line (heute: Sierra Entertainment) eingereicht und zeigt sich nun erfreut über den Ausgang des Verfahrens. Im Jahr 2001 hatten Valve und VU Games neue Verträge vereinbart, mit denen Valve die Online-Distribution selbst übernehmen konnte und die alleinigen Rechte an den Spielen erhielt. In der von VU Games in diesem Jahr eingereichten Gegenklage wirft VU Games Valve Täuschung und Unehrlichkeit vor, da Valve damals VU Games in Bezug auf die konkreten Pläne für seinen Bezahl-Download-Dienst Steam nicht informiert habe.

Stellenmarkt
  1. TECE GmbH, Emsdetten
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Valve zufolge hat Richter Thomas S. Zilly geurteilt, dass Sierra/VU Games und seine Partner nicht autorisiert sind, Valve-Spiele direkt oder indirekt über Internet-Cafés für Pay-to-Play-Aktivitäten zur Verfügung zu stellen. Richter Zilly soll Valve einen Schadenersatz zugestanden haben, der die entstandenden Urheberrechtsverletzungen kompensieren soll. Wie viel VU Games nun zu bezahlen hat, ist nicht bekannt.

Valve-Gründer und -CEO Gabe Newell zeigt sich erfreut über den Ausgang und sieht den bestehenden Publishing-Vertrag mit VU Games bestätigt. "Das sind gute Nachrichten für Valve und seine Cyber-Café-Partner rund um die Welt", so Newell. Das "Valve Cyber Café Program" sei der einizige legale Weg, um Valve-Spiele wie Counter-Strike in Internet-Cafés oder Spiel-Centern anbieten zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. 569€ (Bestpreis!)

michael 03. Dez 2004

Also, ihr wisst doch dass ich von Valve nicht viel halte, Sie haben ohne grund meinen...

DecTher 03. Dez 2004

@BaphSlayah da du der eula zugestimmt hast vor der installation dürfte der händler die...

Nibbler 02. Dez 2004

Ich bin kein Anwalt, aber soweit wie ich informiert bin, kann es u.U. trotzdem in...

BaphSlayah 02. Dez 2004

Nur mal sonne dumme Frage, was passiert (nur theoretisch) wenn man sich des Spiel kauft...

DecTher 01. Dez 2004

schön zu sehen das es noch spieler gibt die noch denken können


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /