Abo
  • Services:

Zwei Software-Updates von palmOne

Aktualisierter Treiber für WLAN-SD-Card; neue Phone-Link-Software

Gleich zwei verschiedene Updates hat palmOne für verschiedene PDAs bereitgestellt. Neben einem aktualisierten Treiber für die WLAN-SD-Card von palmOne steht eine aktualisierte Version der Phone-Link-Software bereit, um einen PDA mit einem Mobiltelefon zu verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von palmOne für eine Reihe von PDAs erhältliche Phone-Link-Software wurde aktualisiert und unterstützt nun eine Reihe weiterer Mobiltelefone. Mit Hilfe der Software lassen sich Mobiltelefone leicht mit einem palmOne-PDA verbinden, ohne dass der Nutzer viel konfigurieren müsste. Die Software umfasst aktuelle Einstellungen für die deutschen Mobilfunknetze von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg
  2. über experteer GmbH, München

Die aktuelle Version der Phone-Link-Software wird ab sofort kostenlos von palmOne zum Download angeboten. Die Software ist für die palmOne-Modelle Zire 71, 72, Tungsten E, T, T2, T3 und T5 geeignet; andere palmOne-Modelle werden nicht unterstützt.

Der aktualisierte Treiber für die WLAN-SD-Card von palmOne erlaubt die Nutzung der Karte mit einem Zire 72, einem Tungsten T3 sowie dem neuen Tungsten T5. Mit anderen palmOne-Geräten lässt sich die WLAN-Karte nicht nutzen. Der aktualisierte Treiber steht ab sofort kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 1,25€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

olle Egon 13. Apr 2005

Hat irgendjemand schon mal etwas von einem Telefontreiber für Siemens SX 1 gehöhrt, der...

Helmut 15. Feb 2005

Ok also bin ich mit meinem UX50 Gelifert oder gibs für mich noch rettung. Benuze S65 und...

alexander 09. Jan 2005

Hallo, ich habe auch erst etwas gesucht, dann ist es aber auch ganz einfach. Du must...

Colan 23. Dez 2004

Nehmt bitte auf ältere Leute und ungeübte Rücksicht!!! Bitte wie komme ich an den Treiber...

Gerd 02. Dez 2004

Wer lesen kann ist klar im Vorteil !!!


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /