Abo
  • Services:

Speicherkarten mit 80facher Speichergeschwindigkeit

Neue CompactFlash-Pro-Serie von Traxdata

Die neuen CompactFlash-Karten von Traxdata namens CompactFlash Pro sollen Daten mit 80facher Geschwindigkeit übertragen - die reine Datenübertragungsrate liegt dabei nach Herstellerangaben bei 12 MByte/Sekunde im Lesebetrieb beziehungsweise 10 MByte beim Schreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde die neue CompactFlash-Pro-Serie speziell für den Einsatz in der digitalen Fotografie sowie für Videos, PDAs, MP3-Lesegeräte und alle anderen mobilen Geräte, die diese Speicherart standardmäßig nutzen, um schnell große Datenmengen zu speichern.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Die Traxdata CompactFlash Pro Cards gibt es in Größen von 128 MByte bis hin zu einer 4-GByte-Version. Es gibt außerdem Karten in den Kapazitäten 256 MByte, 512 MByte und 1 GByte. Die Preise der 128-MByte-Version liegen bei 14,99 Euro, das 4-GByte-Modell kostet 349,- Euro.

Anfang 2005 soll voraussichtlich auch eine 8 GByte große CompactFlash Pro Card auf dem europäischen Markt angeboten werden. Der Preis dafür steht noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

[MoRE]Mephisto 30. Nov 2004

Schon, glaub ich dir, aber diese Geschwindigkeiten (10-12MB/s) wird kaum eine Kamera...

TheJudge 30. Nov 2004

also ich merke meine schnelle sd-karte im vergleich zu meiner zweiten (normalen) karte...

Eugen 30. Nov 2004

Die gibt's bei www.robgalbraith.com unter cf-database. Die EOS 1Ds Mark II schreibt bis...

Lucky Luckster 30. Nov 2004

...hab bisher noch nirgens etwas über die Schreib-Lese-Geschwindigkeit von Kameras...

[MoRE]Mephisto 30. Nov 2004

Ausser den professionellen Digital-Spigelreflex-Kameras wohl keine, aber für den Bereich...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /