Internet2: Neuer Geschwindigkeitsrekord

Mehr als 101 Gigabit pro Sekunde übertragen

Unter Führung des California Institute of Technology hat ein Team von Wissenschaftlern einen neuen Internet-Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Sie erreichten zwischen Pittsburgh und Los Angeles eine Datentransferrate von 101 Gigabit pro Sekunde. Im Vorjahr hatte das Team zuletzt einen Rekord mit 23,2 GBit/s aufgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der erreichten Geschwindigkeit ließe sich der Inhalt drei voller Film-DVDs in einer Sekunde übertragen. Erreicht wurde die hohe Geschwindigkeit zum einen durch die Nutzung des "FAST TCP Protokolls", das von Professor Steven Low und seinem Team am Caltech Netlab entwickelt wurde. Zudem wurden 10-GBit/s-Switches über verschiedene Leitungen verwendet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# für Laborgeräte - Partikelmesstechnik (m/w/d)
    Microtrac Retsch GmbH, Haan bei Düsseldorf
  2. SAP Consultant (m/w/d)
    ATCP Management GmbH, Berlin
Detailsuche

Das Experiment erlaubte es, eine Vorschau des in der Entwicklung befindlichen globalen Grids zu zeigen, das für den Large Hadron Collider (LHC) des CERN entwickelt wird und 2007 in Betrieb gehen soll. Netze aus mehreren Verbindungen mit je 10 GBit/s sollen dabei die Basis des Grid darstellen.

Neben dem California Institute of Technology waren auch das Stanford Linear Accelerator Center (SLAC), das Fermilab, das CERN, die Universität von Florida, die Universität von Manchester, das University College London (UCL) und die Organisation UKLight sowie die Rio de Janeiro State University (UERJ), die Universität São Paulo (USP/UNESP), die Kyungpook National University und das Korea Institute of Science and Technology Information (KISTI) beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kay 02. Jan 2005

Hallo Torsten wir haben ein ferienhaus in schweden und möchten dort eine flatrate fürs...

TaoByBy2003 07. Dez 2004

Also der Maximal mögliche Datendurchsatz ohne vielleicht mögliche Kompressionsstufen zu...

Potboy 03. Dez 2004

Ausserdem muss man Beachten dass selbst wenn alles geklärt ist dass umkosten für Server...

Techniker 02. Dez 2004

Was mach auch beachten muss: a) Das sind Theorieraten... selbst bei einem 100MBit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /