Paid Content und Paid Services stehen noch am Anfang

Redaktionelle Inhalte charakteristisch für Webseiten mit Online-Werbung

Die Studie "Kommerzielle deutsche Webseiten" des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. zeigt, dass jede dritte kommerzielle Webseite (34 Prozent) als Werbeträger fungiert. Weitere vier Prozent tätigen ihre Umsätze über Kleinanzeigen, wohingegen nur drei Prozent Angebote im Bereich Paid Content und Paid Services bieten. Noch dominieren werbefinanzierte Angebote und E-Commerce-Plattformen die rund 500.000 umsatzgenerierenden .de-Domains, also Webseiten mit einer deutschen Länderkennung.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 170.000 deutsche Internetseiten, also etwa jede dritte kommerzielle Webseite hier zu Lande, fungieren als Werbeträger. Nach den Online-Shops, die auf etwa der Hälfte der umsatzgenerierenden Internetseiten zu finden sind, stellen die werbefinanzierten Angebote damit den Löwenanteil. Zumal weitere 20.500 Internetseiten ihre Umsätze aus der Platzierung von Kleinanzeigen erzielen. Paid-Service- und Paid-Content-Angebote sind bisher auf gut 13.000 .de-Domains zu finden.

Inhalt:
  1. Paid Content und Paid Services stehen noch am Anfang
  2. Paid Content und Paid Services stehen noch am Anfang

"Das zeigt, dass die Entwicklung hier noch ganz am Anfang steht. Andererseits wird durch diese Zahl auch deutlich, dass es schon jetzt eine Vielzahl etablierter Angebote gibt und die Akzeptanz bei den Usern kontinuierlich zunimmt", kommentierte die Vorsitzende der Fachgruppe E-Content/E-Services im BVDW Dr. Kathrin Brunner (T-Online International AG) die Zahlen.

Drei von vier Webseiten mit Online-Werbung bieten redaktionelle Inhalte an, etwa 70 Prozent arbeiten mit zusätzlichen Services. "Es liegt in der Natur der Sache, dass werbefinanzierte Angebote ihren Besuchern und auch Werbekunden etwas bieten müssen. Neben redaktionellen Angeboten aus den Bereichen Unterhaltung und Information spielen dabei auch kostenlose Serviceangebote wie Communities, Chats oder Freemails eine große Rolle", fasste Christian Muche (Yahoo Deutschland GmbH), Vorsitzender der Fachgruppe Online-Vermarkterkreis im BVDW, zusammen. In der Tat halten sich die Bereiche Information (vor allem Ratgeber, Wirtschaft/Geld, Fachinformationen und Lokales) und Unterhaltung (in erster Linie die Themen Lifestyle, Reise, Musik/Kultur) die Waage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Paid Content und Paid Services stehen noch am Anfang 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Captain Code 30. Nov 2004

Hm, Profi Angebote ... Wenn jemand etwas Gratis anbietet, muss ich mir überlegen, warum...

Mr.Hanky 30. Nov 2004

1. Ihr werdet's nie kapieren - bis EURE Arbeitskraft, Dienstleistung whatever ebenfalls...

snake 30. Nov 2004

blödsinnig! ich zahl doch nicht damit ich etwas im internet lese,was ich auf ner anderen...

Captain Code 29. Nov 2004

... dass es schon jetzt eine Vielzahl etablierter Angebote gibt und die Akzeptanz bei den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /