Abo
  • Services:

Doom 3 - Neue Linux-Version

id Software veröffentlicht Linux Doom III 1.1.1286 build

Für die Linux-Nutzer hat id Software eine neue Doom-3-Version veröffentlicht, die einige Fehler beheben soll. Zudem wurde der Code für die Sound-Ausgabe um Alsa und Mehrkanal-Sound erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Um kompatibel zur ersten Linux-Version zu bleiben, wurden allerdings keine Veränderungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen - der Sound muss deshalb per Kommandozeile konfiguriert werden:

Stellenmarkt
  1. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Mit "doom3 +set s_driver best +set s_numberOfSpeakers 6" wird Doom 3 erst die Sound-API Alsa ausprobieren und bei Misslingen auf OSS zurückgreifen, die Audioausgabe erfolgt in diesem Fall über sechs Lautsprecher (5.1-Kanal-Raumklang). Als Kommandozeilenoption können statt "best" auch "alsa" oder "oss" direkt gewählt oder bei den Soundkanälen beispielsweise mit "2" auch Stereosound aktiviert werden. Die Linux-Standard-Sound-API OSS/Free API unterstützt keinen Mehrkanalsound, für nichtkommerzielle Nutzung kann jedoch auf die Mehrkanal-Sound-unterstützende Binär-Umsetzung OSS/Linux von 4Front Technologies zugegriffen werden.

Zum Download findet sich die "Linux Doom III 1.1.1286 build" auf dem FTP-Server von id Software sowie über den eigenen Bittorrent-Tracker der Spieleentwickler. Alsa findet sich unter www.alsa-project.org, die 4Front-Mehrkanalsound-Version von OSS unter www.opensound.com.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 47,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Payk 15. Jun 2008

Nee, MS ist schon ok. Aber warum unter linux? Weil nicht jeder einsieht sich ein gerät...

user 22. Jun 2006

ganz einfach, ms ist k@ke

Manuel 17. Mai 2005

Er redet von ATI, begreifst du das nicht?

brubbel 19. Dez 2004

Diese Bimmelbähnchen macht der alten Microsoft-Postkutsche aber mächtig Angst!

whitesource 01. Dez 2004

-------------------------- /| /|...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /