Datenbank-Replikator von Daffodil wird Open Source

Daffodil Replicator steht nun auch unter der GPL

Die Firma Daffodil Software bietet ihre Datenbank-Replikations-Software Daffodil Replicator nun als Open Source an. Der Daffodil Replicator unterstützt die Datenbanken Oracle, DB2, SQL Server, PostgreSQL, Derby und Daffodil DB, ist plattformunabhängig in Java realisiert und unterstützt eine bidirektionale Datenreplikation.

Artikel veröffentlicht am ,

Daffodil bietet die Software ab sofort unter zwei Lizenzen an. Neben einer kommerziellen, aber kostenlosen Lizenz untersteht die Software nun auch der GNU GPL. Daffodil bietet entsprechenden kostenpflichtigen Support für die Software an.

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Der veröffentlichte Code umfasst alle Funktionen der aktuellen Version 1.4, die neben der bidirektionalen Datensynchronisation auch ein "Publish and Subscribe"-Modell in einer Client-Server-Umgebung umfasst. Zudem ist ein "Conflict Detector" samt Lösungsalgorithmen enthalten. Auch die Synchronisation zwischen unterschiedlichen Datenbanken, die JDBC, Trigger, gespeicherte Prozeduren und Auto-Imkrement-Spalten unterstützen, ist möglich.

Der Daffodil Replicator steht unter daffodildb.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


uday parmar 30. Nov 2004

Grüße von der Daffodil-Software. Schicken Sie mir ein email auf uday.parmar@daffodildb...

slowjoe 29. Nov 2004

Hier steht allerdings doch was... http://www.daffodildb.com/dbreplicator-comparisonsheet.html

slowjoe 29. Nov 2004

Allerdings. Ist mir auch aufgefallen. Ärgerlich... Aber das lässt sich ja vielleicht auch...

gene_amiga 29. Nov 2004

Ist wohl ein Fehler im Artikel, denn hier http://www.daffodildb.com/replicator-compatible...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Deep Learning Anti Aliasing (DLAA): Nvidia macht DLSS zur echten Kantenglättung
    Deep Learning Anti Aliasing (DLAA)
    Nvidia macht DLSS zur echten Kantenglättung

    Bisher wird der Rekonstruktionsfilter DLSS einzig für KI-gestütztes Upscaling genutzt, bei Elder Scrolls Online erstmals als Anti Aliasing.

  2. Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
    Mr. Goxx
    Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

    Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

  3. Recht auf Reparatur: Display des iPhone 13 ist von Reparaturshops nicht tauschbar
    Recht auf Reparatur
    Display des iPhone 13 ist von Reparaturshops nicht tauschbar

    Das Display des iPhone 13 lässt sich von normalen Reparatur-Dienstleistern nicht ohne Verlust der Face ID-Funktion wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung Odyssey G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /